WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Reisebus entwendet und angeblich Geldautomat aufgebrochen
AKTUALISIERT. Die Polizeidirektion Montabaur bittet um sachdienliche Zeugenaussagen zu dem Diebstahl eines blauen Reisebusses mit der Aufschrift "Königs Reisen" in Wirges und dem Diebstahl der Geldkassette aus einem Geldautomaten der Postbank in Montabaur. Der Automat war wahrscheinlich mit einem Nachschlüssel geknackt worden.
SymbolfotoWirges. Heute Nacht (3. Juli) kam es gegen 1:30 Uhr zu einem Einbruch bei einem Busunternehmen in Wirges. Bisher unbekannte Täter entwendeten die Schlüssel zu einem in der Bushalle abgestellten blauen Reisebus der Marke Setra mit dem amtlichen Kennzeichen WW-KR-3030 und entwendeten diesen Bus. Auf beim Bus befindet sich an beiden Seiten mit großen Buchstaben die Aufschrift "Königs Reisen".

Montabaur. In dem Zeitraum von gestern 17 Uhr bis heute Morgen 6 Uhr entwendeten bisher unbekannte Täter die Geldkassette aus einem Geldausgabeautomaten der Postbank in der Bahnhofstraße. Nach den bisherigen Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der oder die Täter den Automaten mit einem nachgemachten Schlüssel geöffnet haben. Zur Höhe der entwendeten Summe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Nachtrag der Polizeidirektion Montabaur: „Heute hat sich im Laufe der Ermittlungen zu dem oben angegebenen vermeintlichen Aufbruch eines Geldautomaten ergeben, dass bereits am 2. Juli ein Defekt des Geldautomaten vorgelegen hat. Bei dieser Feststellung wurden durch eine Sicherheitsfirma die Geldkassetten entnommen und gesichert. Diese Information lag der örtlichen Filiale nicht vor. Demnach liegt keine Straftat vor.“
(PM Polizeidirektion Montabaur)
Nachricht vom 02.07.2020 www.ww-kurier.de