WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Emmerichenhain im SWR Fernsehen
Schon seit mehreren Jahren sendet das SWR Fernsehen in der Reihe „Hierzuland" liebevolle Ortsporträts. Der Beitrag über Emmerichenhain wird am Sonntag, 5. Juli, ab 18:05 Uhr noch einmal gezeigt.
Wappen von Emmerichenhain. Foto: Homepage RennerodEmmerichenhain. Das Dorf liegt direkt an der B 54 im Hohen Westerwald. Um die 600 Menschen leben in dem Ort, in dessen Mittelpunkt die evangelische Barockkirche steht. Vor 50 Jahren wurde das Dorf in die Kleinstadt Rennerod eingemeindet.

Die B 54 ist eine wichtige und viel befahrene Verkehrsachse, die Richtung Siegen führt. Innerhalb des Ortes hat sie deshalb auch den Namen „Siegener Straße". Mehr als 14.000 Fahrzeuge brettern hier täglich durch. Das ist Fluch und Segen zugleich: Für die Anwohner ist der Verkehr ein Ärgernis. Handwerksbetriebe und Imbissbuden profitieren dagegen von der guten Anbindung. Für die Schreinerei und die Tischlerei gibt es bereits Nachfolger - die Söhne sind in die Betriebe mit eingestiegen. Der Kult-Imbiss „Am Weiher" wird schon in der dritten Generation weiter geführt. Und auch die historische Bäckerei wird von der Familie noch privat genutzt. (PM)
Nachricht vom 27.06.2020 www.ww-kurier.de