WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Verkehrskontrolle zeigte viele Verstöße auf
Mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei wurden am Dienstag in Ransbach-Baumbach Verkehrskontrollen durchgeführt. Dabei mussten eine Vielzahl von Verstößen gegen die Gurtpflicht sowie die Nutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt geahndet werden.
SymbolfotoRansbach-Baumbach. Fahren ohne angeschnallt zu sein wird mit einem Verwarnungsgeld von 30 Euro sanktioniert. Für Nutzung des Handys sieht der Bußgeldkatalog 100 Euro Bußgeld sowie einen Punkt in Flensburg vor. Kommt es zu einer Gefährdung sind 150 Euro sowie zwei Punkte vorgesehen. Dies erhöht sich bei einer Sachbeschädigung, zum Beispiel bei der Verursachung eines Verkehrsunfalles, auf 200 Euro und ebenfalls zwei Punkte.

Auch beim Radfahren ist die Nutzung eines Mobiltelefones nicht erlaubt. Bei diesem Verstoß sind 55 Euro fällig.

In der nächsten Zeit ist mit weiteren Kontrollen zu rechnen.
(PM Polizeiwache Höhr-Grenzhausen)
Nachricht vom 16.06.2020 www.ww-kurier.de