WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Verfolgungsfahrt auf L 258 - Suche nach Geschädigten
Am Donnerstag, 11. Juni, befuhr eine zivile Funkstreifenbesatzung der Polizeiautobahnstation Montabaur die Bundesautobahn 3 in Fahrtrichtung Frankfurt. Dabei fiel den Beamten ein schwarzer Audi A 3 mit überhöhter Geschwindigkeit auf, der an der Anschlussstelle Neuwied einer Verkehrskontrolle unterzogen werden sollte.
SymbolfotoDierdorf. Vom Fahrzeugführer wurden die polizeilichen Anhalte-Signale aber missachtet und es entwickelte sich eine Verfolgungsfahrt über die A 3, über die Anschlussstelle Dierdorf und die L 258 bis in die Ortslage Dierdorf. Dort konnte der 28-Jährige, vermutlich unter
Drogeneinwirkung stehende Fahrzeugführer aus der VG Selters, einer Verkehrskontrolle unterzogen werden.

Bei der Verfolgungsfahrt über die Landesstraße fuhr der Fahrer des schwarzen Audi A 3 teilweise über 200 Stundenkilometer, missachtete alle Verkehrszeichen und überholte an unübersichtlichen Stellen. Die Polizeiautobahnstation Montabaur sucht mögliche Geschädigte, die durch das Verhalten des Fahrzeugführers gefährdet wurden und bittet um Mitteilung unter der angegebenen Rufnummer oder per Mail: Telefon: 02602 9327-0 oder pastmontabaur@polizei.rlp.de.
(PM Polizeiautobahnstation Montabaur)
Nachricht vom 11.06.2020 www.ww-kurier.de