WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Politik
Beginn der Netzplanung zur Glasfaservollerschließung der VG Montabaur
Die Glasfaser Montabaur hat den nächsten Schritt zur kurzfristigen Glasfaservollerschließung der Verbandsgemeinde Montabaur mit ihren 24 Ortsgemeinden und der Stadt Montabaur eingeleitet und die Netzplanung beauftragt. Gemeinsam mit dem sehr erfahrenen Planungsunternehmen TKI Tele-Kabel-Ingenieurgesellschaft mbH aus Chemnitz laufen die Planungsaktivitäten bereits auf Hochtouren. Die Netzplanung stellt die Grundlage für die nachfolgende Tiefbauausschreibung dar. Noch in diesem Jahr soll dann auch mit der Vermarktung der Glasfaserprodukte für Endkunden durch den Partner Vodafone begonnen werden.
SymbolfotoMontabaur. Die Glasfaser Montabaur hat sich nach einer umfangreichen Ausschreibung für TKI als Planungspartner entschieden, weil das Unternehmen über jahrelange Erfahrung im Bereich der Planung von Glasfasernetzen ins Gebäude oder sogar bis in die Wohnung verfügt und auch in der Lage ist, die nötigen Ergebnisse sehr effizient zu liefern. Da eine intensive Betreuung des Vorhabens auf Managementebene bei TKI gewährleistet ist, liegt das Vorhaben trotz Corona-Krise genau im Zeitplan. Daher geht die Glasfaser Montabaur nach wie vor von einem Tiefbaubeginn im ersten Quartal des nächsten Jahres aus.

Anfang Mai hatte die Glasfaser Montabaur bereits verkündet, die Kamerabefahrung der gesamten Verbandsgemeinde durchzuführen, um insbesondere während der Planungsphase auch im Home Office jederzeit auf Bildmaterial über die Gegebenheiten vor Ort in der Verbandsgemeinde zurückgreifen zu können.

Die Glasfaser Montabaur wird im Anschluss an die Sommerferien im Rahmen der ersten Informationsveranstaltungen über den Ausbau und die geplanten Glasfaserprodukte berichten. „Wir freuen uns darauf, Ihnen schon bald gemeinsam mit Vodafone unsere Ausbauplanung und die zukunftsweisenden Glasfaserprodukte von Vodafone vorstellen zu können“, so Stephan Wehrmann von Meridiam, der gleichzeitig als Geschäftsführer der Glasfaser Montabaur die Glasfaservollerschließung steuert. (PM)
Nachricht vom 02.06.2020 www.ww-kurier.de