WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Vereine
Ein Einsatz der besonderen Art
Einen Einsatz der besonderen Art hatte die BRH Rettungshunde Staffel Westerwald e.V. am heutigen Freitag, 29. Mai. Die Meldung lautete: Rehkitzrettung! Umgehend machte sich ein Teil des Teams der Drohneneinheit auf dem Weg um die örtlich ansässigen Landwirte bei der Rettung von Rehkitzen in Zusammenarbeit mit den zuständigen Jägern im Revier zu unterstützen.
Rettungshunde-Staffel im Sondereinsatz. Fotos: privatMündersbach/Herrschbach. Bevor Wiesen gemäht werden, ist es eine sinnvolle Methode, mittels einer Drohne mit Wärmebildkamera die zu mähenden Wiesen vorher abzufliegen, um so junge Rehkitze vor dem sicheren Tod während des Mähvorganges zu retten. Insgesamt wurden am heutigen Tag circa 10 Hektar Land abgeflogen. Nach getaner Arbeit konnten so die Wiesen gefahrenfrei gemäht werden.

Die BRH Rettungshundestaffel Westerwald e.V. führt Einsätze ausschließlich ehrenamtlich durch. Wenn auch Sie die Arbeit unterstützen möchten so können Sie dies durch eine Spende machen. Die Bankverbindung bei der Volksbank-Raiffeisenbanken eG lautet DE915739 1800 0000 8720 08.

Oder haben auch Sie Lust auf eine äußerst attraktive ehrenamtliche Arbeit mit oder ohne Hund? Dann zögern Sie nicht die BRH Rettungshundestaffel Westerwald e.V. unter 0160 93824989 oder im Internet unter www.rhs-westerwald.org zu kontaktieren. (PM)
   
Nachricht vom 28.05.2020 www.ww-kurier.de