WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Wald@home – digitales Angebot von Landesforsten RLP
Auch auf die Waldpädagogik im Land wirkt sich das Corona-Virus aus: Klassenfahrten in Waldjugendherbergen, Gruppen-Ausflüge ins Walderlebniszentrum (WEZ) oder Haus der Nachhaltigkeit (HdN) und Führungen mit Forstleuten – all das ist derzeit nicht möglich. Landesforsten Rheinland-Pfalz hat in den vergangenen Wochen ein Alternativangebot für Waldwissen aufgebaut, das Lehrkräfte und Eltern für das Homeschooling nutzen können.
Dilldabb-Safari, Beispiel für Jagderfolg. Fotos: Landesforsten RLPRegion. Unter www.wald-rlp.de/de/angebote/, auf Instagram bei @landesforsten.rlp und auf der Facebook-Seite „Landesforsten Rheinland-Pfalz“ sind die Video-Clips und „Stories“ zu finden.

„Wenn die Kinder wegen des Corona-Virus nicht wie sonst in Gruppen in den Wald kommen können, bringen wir ihnen den Wald eben nach Hause“, sagt Carina Young, Försterin und Waldpädagogin im Soonwald, über Wald@home. Die Video-Clips und „Stories“ bei Facebook und Instagram reichen vom informativen, interaktiven Quiz zu Nadelbaum-Zapfen über Bastel-Anleitungen für Schwirrholz, Pilz-Bild und Waldherz bis hin zu kuriosen Augenöffnern wie der „Dillbabb-Safari“.

Das Angebot von Wald@home wird fortlaufend ausgebaut und ergänzt die breiten fachlichen Informationen, die Landesforsten Rheinland-Pfalz bereits vor Corona unter www.wald-rlp.de zur Verfügung gestellt hat. Von Steckbriefen zu Baum- und Waldtierarten sowie Erklärungen der Funktionen des Waldes unter www.wald-rlp.de/de/bewahren/ bis hin zu praktischen Informationen für jeden Waldbesuch unter www.wald-rlp.de/de/bilden/waldbesuch/ reicht die Wissenspalette.

Waldspielplatz-Besuch wieder möglich, HdN und Wald-Läden geöffnet
Neben dem Wald-Besuch und der Wald-Wanderung, die während der gesamten Pandemie möglich waren, ist auch der Besuch von Wald-Spielplätzen in Rheinland-Pfalz wieder erlaubt. So ist beispielsweise das „Wichtelparadies“ am WEZ im Soonwald für Wald-Gäste geöffnet. Auch der „Wald Laden“ des WEZ sowie der „Pfälzer Waldladen“ im HdN in Johanniskreuz haben den Betrieb wiederaufgenommen und bieten von Spielen über Bücher bis hin zu Wild-Fleisch für Grill und Pfanne Wald-Produkte für jedes Alter. Das HdN hat zudem seinen Ausstellungsbereich wieder für Freunde der Nachhaltigkeit geöffnet.

Hier geht es zu Wald@home:
www.wald-rlp.de/de/angebote/
www.instagram.com/landesforsten.rlp/
www.facebook.com/Die.Foerster

Weitere Links:
Waldspielplatz „Wichtelparadies“ am WEZ: www.wald-rlp.de/de/walderlebniszentrum-soonwald/wir/waldspielplatz-wichtelparadies/
„Wald Laden“ im WEZ: www.wald-rlp.de/de/walderlebniszentrum-soonwald/wir/im-waldladen/
„Pfälzer Waldladen“ im HdN: www.hdn-pfalz.de/das-haus/pfaelzer-waldladen/
Haus der Nachhaltigkeit: www.hdn-pfalz.de

Das Forstamt Hachenburg hat sich als Forstliches Bildungszentrum für Beschäftigte und Waldbesitzer etabliert.

Das Forstamt Hachenburg hat sich als Forstliches Bildungszentrum für Beschäftigte und Waldbesitzer etabliert. Anfragen zu pädagogischen und freizeitlichen Angeboten richten Sie direkt an die Forstämter im Westerwald:

Forstamt Altenkirchen, Siegener Straße 20, 57 610 Altenkirchen, E-Mail: forstamt.altenkirchen@wald-rlp.de.

Forstamt Rennerod, Hauptstraße 21, 56 477 Rennerod, Telefon: 02664 / 9975-0, Fax: 02664 / 9975-29.

Forstamt Neuhäusel, Industriestraße, 56335 Neuhäusel, E-Mail: forstamt.neuhaeusel@wald-rlp.de, Telefon: 02620 95350
Fax: 02620 953525.

Im Forstamt Dierdorf, Hanallee 5 in 56269 Dierdorf (Telefon: 02689 / 972 69 0, Fax.: 02689 / 972 69 29) ist Gerhard Willms der zuständige Produktleiter Waldinformation, Umweltbildung und Walderleben: Kontakt unter gerhard.willms(at)wald-rlp.de.-




       
 
Nachricht vom 18.05.2020 www.ww-kurier.de