WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Kultur
Kleinkunstbühne reagiert mit „Mutausbruch“ auf Konzert-Ausfälle
Die Kulturen der Welt im Westerwald, zumindest musikalisch! Das galt wie gehabt und ganz besonders für die 25. Jubiläumsreihe von „Musik in alten Dorfkirchen“ im Kultursommer Rheinland-Pfalz. Bis Oktober sollten wieder fünf außergewöhnlich virtuose Folkbands aus verschiedenen Kontinenten in den Westerwald kommen. Doch daraus wird nix: bis auf das Abschlusskonzert im Oktober sind bereits alle Konzerte abgesagt. Die Kleinkunstbühne Mons Tabor als Veranstalter reagiert darauf mit einem „Mutausbruch“.
Dürfen wie viele andere Bands auch erst 2021 im Westerwald spielen: die aufstrebende Klezmerband „Yxalag“. Foto: Veranstalter Montabaur. Denn alle abgesagten Konzerte wurden bereits neu terminiert und sollen nun im nächsten Jahr stattfinden.

Denn, etwas Mut gehört schon dazu, das Risiko einer so hochwertigen Jubiläumsreihe in 2021 nochmal einzugehen. Aber die Organisatoren der Bühne sind sicher: zusammen mit dem Kultursommer Rheinland-Pfalz, den Kirchengemeinden, beteiligten Kommunen und den Sponsoren ist das zu packen. Aber nur, wenn dann alle Kirchen voll besetzt sind!

Bereits ausgefallen ist das Auftaktkonzert am 3. Mai in der Evangelischen Kirche in Kirburg bei Bad Marienberg mit Sharon Shannon & Band aus Irland. Aber: Die bekannte Akkordeonspielerin von der „Grünen Insel“ kommt im Rahmen ihrer „Celebrating 30 Years Tour“ nun ein Jahr später am 9. Mai 2021 in den Westerwald, zum Auftakt der dann 26. Weltmusikreihe.

Abgesagt und neu terminiert wurden auch bereits die drei folgenden Konzerte:
- 28. Juni mit Habib Koite & Band aus Mali/Afrika in Selters (neuer Termin 6. Juni 2021)
- 19. Juli mit Dancas Ocultas aus Portugal in Neuhäusel (neuer Termin 22. August 2021)
- 30. August mit Yxalag aus Europa in Höhr-Grenzhausen (neuer Termin 3. Oktober 2021).

Noch nicht klar ist, ob die Konzerte in den gleichen Kirchen stattfinden wie in diesem Jahr geplant. Dann dürfen sich die Fans in allen gastgebenden Kirchen auf einen noch besseren Sound freuen, der auch der hohen Qualität der mitwirkenden Musiker aus aller Welt angemessen ist: die Kleinkunstbühne wird 15.000 Euro in die teilweise Erneuerung der mobilen Beschallungsanlage investieren. Der Dank gilt vielen Spendern, Sponsoren und Zuschussgebern die solidarisch etwas dazu beigetragen haben.

Im Kalender vieler Weltmusikfans im Westerwald und weit darüber hinaus kann zunächst das Abschlusskonzert der 25. Westerwälder Weltmusikreihe noch stehen bleiben: am Sonntag, 4. Oktober zieht Chango Spasiuk & Band die sicher vielen Gäste in seinen Bann. Eine faszinierende und absolut einmalige Musik aus Argentinien, die hoffentlich um 17 Uhr in der Schlosskirche in Westerburg zu hören sein wird. Hinweise zum Kartenvorverkauf kommen rechtzeitig.

Info bei Uli Schmidt (keine Karten) per Email unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de oder im Internet unter www.kleinkunst-mons-tabor.de.
Nachricht vom 06.05.2020 www.ww-kurier.de