WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Vereine
Gleich acht Ehrungen des Fußballverbandes beim SV Hahn
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung bei SV Hahn gab es neben vereinsinternen Ehrungen auch acht Auszeichnungen des Fußballverbandes Rheinland. Gleich ein Großeinsatz für die neue Kreisehrenamtsbeauftragte des Fußballkreises Westerwald/Sieg, Susanne Bayer, die mit Vorstandsmitglied Willi Simon langjährigen engagierten Mitgliedern des SV Hahn Lob und Anerkennung zollten und dies mit Ehrungen dokumentierten.
Gleich acht Ehrungen (eine davon in Abwesenheit)  nahmen die KEAB Susanne Bayer(rechts) und Willi Simon (links), Vorstandsmitglieder Fußballkreis WW/S, beim SV Hahn vor. Foto: Willi Simon Hahn. Das Ehrenamt ist ein hohes Gut, ohne dass das Vereinsleben zum Erliegen käme, sagte Bayer in einer einleitenden Laudatio. Den FVR-Ehrenbrief durch Susanne Bayer erhielten Mario Schneider (12 Jahre Geschäftsführer) und Daniel Müller.

Bronzene Ehrennadeln gingen an:
Mechthild Lehnhäuser (seit 33 Jahren Leiterin Gymnastikgruppe),
Christian Jörg (20 Jahre Geschäftsführer und Schatzmeister),
Oliver Claus (20 Jahre Geschäftsführer)
Uwe Heinz (u.a. 18 Jahre 2.Vorsitzender, federführend beim Sportheimumbau),
Arthur Knoblauch, der seinem Verein 31 Jahren an der Spitze des Vereins stand. In diese Ägide fielen unter anderem Sportlerheimumbau, Sportplatzsanierung, Errichtung Flutlichtanlage sowie Gründung einer SG mit dem SV Neuhochstein.

Eine besondere Auszeichnung erhielt ein „alter Recke“, Bernd Orthey. Er war 27 Jahre 2.Vorsitzender, sprang gleich zweimal als Schiedsrichter ein, als es dem SV Hahn an der SR-Gestellung mangelte und ist seit 45 Jahren Hallenwart im Sportheim. Dafür gab es mit einer entsprechenden Laudatio von Willi Simon die Verdienstplakette des Fußballverbandes Rheinland und eine Dankurkunde des Fußballkreises Westerwald/Sieg.

Willi Simon mahnte an, dass die Vereine generell die Möglichkeit der Auszeichnungen des Fußballverbandes für langjährige Idealisten nutzen müssten und sollten. Eine überaus kompetente Ansprechpartnerin habe man auch in der sehr engagierten neuen Kreisehrenamtsbeauftragten Susanne Bayer, die darüber hinaus für Vereinsberatung in vielerlei Hinsicht zur Verfügung stünde. Die Vereine sollten zu ihr Kontakt aufnehmen.
Willi Simon


Nachricht vom 26.03.2020 www.ww-kurier.de