WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Zwei Verkehrsunfallfluchten nach Schäden an geparkten Autos
Am Freitag wurde ein am Fahrbahnrand in Wahlrod geparkter PKW durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. In Westerburg ereignete sich ein Spiegelunfall durch einen dunklen Mercedes. Eine Beschreibung des unfallverursachenden Fahrers liegt vor. In beiden Fällen bittet die Polizei um Zeugenaussagen.
SymbolfotoWahlrod. Die Geschädigte hatte am 20. März ihren PKW tagsüber in der Waldstraße in Wahlrod am Fahrbahnrand abgestellt. Der Unfallverursacher befuhr die Waldstraße, vermutlich aus Richtung Rheinstraße kommend und streifte im Vorbeifahren den PKW der Geschädigten. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg (02662-95580 oder pihachenburg@polizei.rlp.de

Westerburg. Am 20. März, gegen 16:30 Uhr kam es in der Adolfstraße, in Höhe der Hausnummer 43 in Westerburg zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein am Straßenrand abgestellter PKW wurde von einem vorbeifahrenden dunklen Mercedes touchiert und am Seitenspiegel beschädigt. Der männliche Fahrzeugführer entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.

Ein Zeuge konnte den flüchtigen Fahrzeugführer beschreiben und die Ermittlungen in der Sache dauern an. Weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der 02663-98050 bei der Polizei Westerburg zu melden.
(PM Polizeidirektion Montabaur)
Nachricht vom 20.03.2020 www.ww-kurier.de