WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Spiegelunfall mit flüchtigem LKW und unbekanntem Geschädigten
Die Polizeiinspektion Westerburg kennt Unfallhergang und Unfallverursacher eines Spiegelunfalls in Rennerod, aber nicht den Geschädigten. Daher wird der Fahrer eines Personenkraftwagens, dessen linker Außenspiegel durch einen LKW in der Renneroder Hauptstraße abgerissen wurde, gebeten bei der Polizei anzurufen.
SymbolfotoRennerod. Am Donnerstag, 19. März, um 18:25 Uhr befuhr eine aufmerksame Zeugin hinter einem Lastkraftwagen die Hauptstraße in Rennerod (B 54) in Fahrtrichtung Limburg. Der Lastzug touchierte beim Vorbeifahren einen in Höhe der Hauptstraße 37 am rechten Fahrbahnrand stehenden Personenkraftwagen und riss diesem den linken Außenspiegel vollständig ab.

Der Lastwagenfahrer fuhr weiter und reagierte auch nicht auf Anhaltesignale der nachfahrenden Zeugin. Aufgrund ihrer Angaben zum Verursacher wird dieser wahrscheinlich ermittelt werden können. Bei der Unfallaufnahme war der mutmaßlich beschädigte Personenkraftwagen nicht mehr vor Ort und ist daher noch unbekannt. Zur Aufklärung der Unfallfolgen werden weitere Zeugen und vor allem der Halter oder Fahrer des geschädigten Fahrzeuges gebeten, sich zunächst telefonisch unter 02663/ 98050 bei der Polizei Westerburg zu melden.
(PM Polizeiinspektion Westerburg)

Nachricht vom 19.03.2020 www.ww-kurier.de