WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Politik
Ralf Seekatz, MdEP Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Währung (ECON)
Aufgrund des Brexit und des damit verbundenen Ausscheidens der britischen Abgeordneten aus dem Europäischen Parlament, erhalten die CDU/CSU Mitglieder der Fraktion der Europäischen Volkspartei zusätzliche Sitze in verschiedenen Ausschüssen.
Ralf Seekatz. Foto: privatWesterburg. Heute wurde in Straßburg bekanntgegeben, dass Ralf Seekatz,MdEP, neben seiner Mitgliedschaft im LIBE-Ausschuss (Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres) ab sofort auch dem Ausschuss für Wirtschaft und Währung (ECON) angehört.

Zur Zuständigkeit des Ausschusses gehören unter anderem die Wirtschafts- und Währungspolitik, der freie Zahlungsverkehr, Steuer- und Wettbewerbsfragen, die Pflege von Beziehungen zu einschlägigen Organisationen und Institutionen sowie die Regelung und Überwachung von Finanzinstitutionen und -märkten.

Ralf Seekatz erklärt am 12. Februar in Straßburg: „Ich freue mich in Zukunft Teil eines der wichtigsten Ausschüsse des Europäischen Parlaments sein zu dürfen. Als Vollmitglied des ECON-Ausschusses möchte ich mich insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen stark machen und ihren Interessen auf europäischer Ebene gegenüber der grünen und linken Phantasiepolitik Gehör verschaffen.“ (Ralf Seekatz)
Nachricht vom 12.02.2020 www.ww-kurier.de