WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Sport
JSG Hattert Überraschungssieger beim 1. Indoor Soccer Cup
Beim erstmals ausgetragen Turnier der JSG Grenzbachtal/Herschbach-Schenkelberg konnte die F1 der JSG Atzelgift/Hattert/Merkelbach/Nister überraschend in der Rundsporthalle Hachenburg am Samstag, 8. Februar den Sieg erkämpfen.
Siegermannschaft F1. Fotos: privatHattert. Dabei traten unter anderen die SpVgg EGC Wirges und die JSG Kalteiche (Trägerverein unter anderen Regionalligist TSV Steinbach Haiger) an. Dazu kam, dass die JSG Hattert auf ihren verletzten Kapitän und weitere wichtige Spieler verzichten musste. So kam die klare Niederlage im ersten Spiel gegen die JSG Nauort – nach völlig verschlafenem Start – nicht überraschend. Im nächsten Spiel gingen die F-Junioren gegen die JSG Marienhausen 1:0 in Führung, doch fast mit der Schlusssirene verschätzte sich der Hatterter Torhüter: 1:1.

Nach den Ergebnissen der übrigen Gruppenspiele musste die JSG Hattert jetzt ihr letztes Gruppenspiel gewinnen, was ihr gegen die JSG Bitzen/Siegtal auch gelang, um noch als zweiter der Gruppe B ins Halbfinale einzuziehen.

Dort wartete mit der starken JSG Westerburg/G/W allerdings der verlustpunktfreie Sieger der Gruppe A. Doch Hattert ging in Führung und ließ nur einen Gegentreffer zu. Neunmeterschießen! Nachdem ein zweiter Schütze der JSG WGW verschossen hatte, schien schon fast alles klar zu sein, doch der Schiedsrichter ließ den Neunmeter wiederholen, da er vor dem Pfiff ausgeführt wurde. Der zweite Versuch war dann unhaltbar. Nachdem auch von Hatterter Seite ein Schuss ganz knapp daneben ging, wuchs die Spannung: Der Keeper der JSG Hattert konnte den vierten Neunmeter parieren und als fünfter Schütze netzte der Abwehrchef der JSG Hattert eiskalt ein. Finale für die JSG Hattert, was bei den Jungs und Mädel zu Freudentänzen führte.

Jetzt wartete allerding der Nachwuchs des Regionalligavereins TSV Steinbach Haiger auf die F-Junioren der JSG Atzelgift/Hattert/Merkelbach/Nister. Die hatten sich inzwischen ins Turnier gekämpft und hielten mit Leidenschaft dagegen. Und jetzt klappten auch Kombinationen, die zweimal erfolgreich abgeschlossen werden konnten, während die JSG Kalteiche nicht gefährlich vor das Tor kam und erst nach der Schlusssirene mit einem Fernschuss zum zu späten Anschlusstreffer kam. Der überraschende Turniersieger hieß: JSG Atzelgift/Hattert/Merkelbach/Nister!

Vorher hatten auch schon die Bambini des SSV Hattert mit 15 Kindern, verteilt auf zwei Mannschaften, am Turnier teilgenommen.

Die Jungs und Mädel der G1 verloren kein Spiel und stellten den Torschützenkönig. Auch die zweite Mannschaft behauptete sich gut und ließ nur wenige Gegentreffer zu. Vor allem aber konnten bei dem Turnier viele Bambini Spielpraxis sammeln und die Spielregeln kennen lernen. Herzlichen Dank an die Ausrichter und die verständnisvollen Schiedsrichter. (Thorsten Albrecht)
     
Nachricht vom 12.02.2020 www.ww-kurier.de