WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Wirtschaft
Falsche Zählerprüfer
Vermehrt melden Geschäftskunden im Versorgungsgebiet der Energieversorgung Mittelrhein (EVM) Anrufe der Deutschen Energie und Strom. Unter dem Vorwand, die Zähler für Strom und Gas müssten überprüft werden, kündigt der Anrufer mit Nummer aus Darmstadt einen kurzfristigen Vorort-Termin an.
SymbolfotoKoblenz. Eine halbe Stunde später wurden die Kunden von besagter Firma besucht, die Fotos der Zähler machen wollte. Die Vertreter des Unternehmens gaben an, damit die Verbräuche der Kunden beim Energieversorger zu hinterfragen. „Natürlich geben wir keine Kundendaten an externe weiter“, erklärt Marcelo Peerenboom, Pressesprecher der EVM. „Eine Überprüfung der Verbräuche ist daher nur ein Vorwand, um Daten der Betroffenen einzusammeln.“

Gemeldet wurde das Vorgehen gleich mehrfach, unter anderem in Koblenz und Rennerod. „Wir bitten alle unsere Kunden um Vorsicht am Telefon und auch vor Ort. Datenklau betrifft sowohl Privat- als auch Geschäftskunden“, so der Pressesprecher. Sollte die EVM-Gruppe Zähler prüfen müssen, kündige sie das in der Regel rechtzeitig an. Kunden sollten nur dafür berechtigte Personen zum Zähler lassen und im Zweifel nach dem Ausweis fragen. Betroffene Kunden können sich an eines der 14 Kundenzentren, ihren direkten Kundenberater oder an die EVM-Hotline unter 0261 402-11111 wenden.
Nachricht vom 06.02.2020 www.ww-kurier.de