WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Einsatzreicher Samstag bei der Feuerwehr der VG Hachenburg
Bei der Freiwilligen Feuerwehr Hachenburg war am Samstag, 14 Dezember, wieder was los: Drei Einsätze fanden an dem Tag bereits zwischen 5:16 Uhr und 9:57 Uhr statt. Bei dem Alarm am Abend brauchten die Einheiten erfreulicherweise nicht mehr auszurücken, da sehr schnell die Rückmeldung kam, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.
SymbolfotoHachenburg. Erster Alarm am Samstag, 14. Dezember um 5:16 Uhr war ein F2- Alarm: unklare Rauchentwicklung und Feuerschein am Wald in Obermörsbach. Im Einsatz waren: Lösch-Gruppen Mörsbach, Müschenbach, Kroppach-Giesenhausen, Stein-Wingert, Lösch-Zug Hachenburg und das DRK zur Bereitstellung sowie die Polizei. Deren Meldung lautet: „Brand einer Baubude: Der Einsatz der Feuerwehren der VG Hachenburg erfolgte in Mörsbach. Dort war im Bereich einer Baumschule eine Baubude in Brand geraten. Die in Holzbauweise errichtete Baubude brannte vollständig nieder, Personen kamen hierbei nicht zu Schaden. Vermutlich wurde der Brand durch eine Überhitzung des Ofensystems in der Baubude ausgelöst. Der Brandschaden beläuft sich im vierstelligen Bereich.“

Um 7:56 Uhr kam der nächste F2- Alarm herein, gemeldeter Gebäudebrand ohne Menschenrettung in Hachenburg-Altstadt. Im Einsatz waren: Lösch-Zug Hachenburg, Lösch-Gruppe Müschenbach, DRK zur Bereitstellung und Polizei. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle konnte lediglich ein brennender Abfallcontainer festgestellt werden, welcher mit einem C-Rohr abgelöscht wurde. Die Müschenbacher Feuerwehr-Kameraden brauchten somit nicht mehr tätig zu werden.

Um 9:57 Uhr erfolgte ein H2-Alarm, Notfalltüröffnung in Steinebach für den Rettungsdienst. Im Einsatz waren diesmal: Lösch-Gruppe Steinebach-Schmidthahn, Lösch-Zug Hachenburg, DRK und Polizei. Der Lösch-Zug Hachenburg konnte die Einsatzfahrt vorzeitig abbrechen, da die Tür schnell geöffnet werden konnte.

Der vierte Einsatz für Samstag fand um 18:59 Uhr statt: BMA-Alarm, Auslösung der Brandmeldeanlage im Altenheim Am Rothenberg. Im Einsatz waren der Lösch-Zug Hachenburg und die Lösch-Gruppe Müschenbach. Die Einheiten brauchten erfreulicherweise nicht mehr auszurücken, da sehr schnell die Rückmeldung kam, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. red/pm

Nachricht vom 14.12.2019 www.ww-kurier.de