WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Autofahrer unter Alkoholeinfluss am Nikolaustag
Einen Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss baute am 6. Dezember ein junger Autofahrer bei Steinebach an der Wied. Es nützte ihn auch nichts, dass er sich zunächst von seinem Fahrzeug entfernte, der Führerschein ist weg. Zum Fußgänger wurde ebenfalls ein Autofahrer erklärt, der bei Müschenbach wegen seines Schlangenlinien-Fahrstils aufgefallen war.
SymbolfotoSteinebach an der Wied. Am 6. Dezember, gegen 17:30 Uhr, wurde durch einen Verkehrsteilnehmer ein auf der L 292 zwischen Steinebach an der Wied und Schenkelberg verunfalltes Fahrzeug gemeldet, das offenbar nach einer Kollision mit einem Leitpfosten im dortigen Seitengraben zum Stehen gekommen war. Im Rahmen der Ermittlungen konnte der zunächst nicht mehr vor Ort befindliche 24-jährige Fahrzeugführer festgestellt werden. Dieser stand unter Alkoholeinfluss. In der Folge wurde dem Fahrzeugführer eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Müschenbach. Am 6. Dezember meldet ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer kurz nach 19 Uhr ein Schlangenlinien fahrendes Fahrzeug auf der B 414. Auf Grund des mitgeteilten amtlichen Kennzeichens konnte der Fahrzeugführer schließlich ermittelt und kontrolliert werden. Dieser stand unter Alkoholeinfluss. Neben einer eingeleiteten Strafanzeige musste dieser die Entnahme einer Blutprobe sowie die Sicherstellung seines Führerscheins erdulden.
(PM Polizeiinspektion Hachenburg)
Nachricht vom 08.12.2019 www.ww-kurier.de