WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Kultur
Daubach im Lichterglanz
Ein „Weihnachtskleid“ der ganz besonderen Art verleiht das Blasorchester Daubach am dritten Adventssonntag, 15. Dezember ab 15.30 Uhr, dem Daubacher Ortskern rund um das Heimathaus. Besonderes Highlight der Veranstaltung in diesem Jahr: Der Gospelchor „born again“ des Landesmusikgymnasiums in Montabaur besucht das Dorf auf den Gelbachhöhen.
Erstmalig gibt das Blasorchester Daubach in diesem Jahr seinem traditionellen Adventstreff als „Daubacher Weihnachtszauber“ einen komplett neuen Rahmen. Fotos: privatDaubach. Strahlende Kinderaugen, weihnachtliche Klänge, warme und bunte Lichter überall, ein weihnachtlicher Duft liegt in der Luft: Erstmalig gibt das Blasorchester Daubach in diesem Jahr seinem traditionellen Adventstreff einen komplett neuen Rahmen.

Musikalisch erwarten die Zuhörer neben klassischen Weihnachtsliedern auch moderne Stücke wie „Last Christmas“ von Wham. Ergänzt wird das Programm des Blasorchesters Daubach in diesem Jahr vom Gospelchor „born again“ des Landesmusikgymnasiums Montabaur unter Leitung von Walter L. Born. Zudem dürfen sich alle Anwesenden auf eine musikalische Überraschung der Extraklasse freuen. Mit Winzerglühwein, Eierpunsch, Waffeln und anderen kulinarischen Spezialitäten ist für das leibliche Wohl der Besucher bestens gesorgt. Und natürlich kommen auch die Kleinsten nicht zu kurz: Der Nikolaus hat sich mit einer kleinen Gabe angekündigt.

Unter neuem Dirigat
Mit dem Jahreswechsel beginnt auch für das Blasorchester Daubach eine neue musikalische Ära. In einem offenen Bewerberverfahren hat sich der Musikpädagoge Walter L. Born gegen drei Mitbewerber durchgesetzt und leitet seit dem 1. Dezember den Verein musikalisch an. Johanna Krämer, die dem Verein als stellvertretende Dirigentin erhalten bleibt, übergibt den Dirigentenstab im Rahmen der Veranstaltung an den Berufsmusiker.

Jugendarbeit intensiviert
Mit ihrem ersten öffentlichen Auftritt präsentieren sich auch die beiden im vergangenen Jahr neu gegründeten Nachwuchsorchester des Blasorchesters unter der Leitung von Christian Frink. Den Auftakt gibt das Juniororchester. Im Anschluss bringt das Jugendorchester sein Können zu Gehör. Begleitet werden die beiden Jugendgruppen abschließend von den Kleinsten aus dem Kindergarten Entdeckungskiste aus Stahlhofen. Mit zwei neuen Gruppen rund um die musikalische Früherziehung und den ersten Berührungen mit Blockflöte und Glockenspiel ergänzt das Blasorchester Daubach seit diesem Herbst die Ausbildung von musikalischen Jungtalenten.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos. Um den Ausbau der Jugendarbeit des Vereins weiter voranzutreiben, wird um Spenden gebeten. (PM)
 
Nachricht vom 04.12.2019 www.ww-kurier.de