WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Sport
VC Neuwied will vor eigenem Publikum ungeschlagen bleiben
2. Volleyball Bundesliga: Neuwieder Deichstadtvolleys erwarten am Samstag, den 7. Dezember um 19 Uhr den Angstgegner aus Bayern, die AllgäuStrom Volleys aus Sonthofen. Die Deichstadtvolleys wollen jedoch ein Geburtstagsgeschenk für ihren Trainer Dirk Groß herausspielen.
VCN-Hallensprecher Marco "Chico" Cicoria ist am Samstag gegen Sonthofen der Impulsgeber für das Neuwieder Publikum. Foto: Detlef Gottwald. Neuwied. Betrachtet man das aktuelle Tabellenbild, so steht der Ausgang der 2. Liga-Partie zwischen den Neuwieder Deichstadtvolleys und den Gästen aus dem Allgäu bereits fest. Denkste! Denn mit den AllgäuStrom Volleys reist der Neuwieder Angstgegner Nummer 1 zur Liga-Nummer 1 an. Die vergangenen drei Heimspiele wurden allesamt gegen Sonthofen verloren. Egal, welchen Liga-Platz das Gästeteam auch innehatte.

Für VCN-Trainer Dirk Groß ist das kein Thema. Der Neuwieder Coach, der erst Anfang August dieses Jahres die sportliche Verantwortung in der Deichstadt übernahm, blickt stets unvoreingenommen und positiv nach vorne. Außerdem kennt "der Neu-Trainer" die Mannschaft aus Bayern noch nicht: "Wir möchten auch im letzten Heimspiel in 2019 unsere Anhänger begeistern. Die Atmosphäre in der Neuwieder Halle ist einmalig. Nicht ohne Grund sind wir in der laufenden Spielzeit zuhause noch ungeschlagen. Einen großen Anteil daran hat das tolle Publikum".

Umso mehr freuen sich die VCN-Verantwortlichen auf einen guten Besuch zum Jahresabschluss. Für die Sponsoren und Ehrengäste gibt es ab 18 Uhr einen Umtrunk in der Sportarena. Für die kleinen Gäste gibt es Süßes.

Trainer Groß hofft, dass er bis auf Lena Hoffmann (langzeitverletzt) auf den kompletten restlichen Kader zurückgreifen kann "auch wenn Anne Taubmann unter der Woche grippekrank ausfiel", so der Neuwieder Trainer, der am Mittwoch seinen 55. Geburtstag feierte.

Ein Geburtstagsgeschenk seiner Mannschaft vor einem triumphierenden Publikum wäre sicherlich ein tolles Erlebnis für Groß.

Spielbeginn in der Sportarena des Rhein-Wied-Gymnasiums ist am Samstagabend um 19 Uhr. ul


Impressionen vom letzten Heimspiel gegen Wiesbaden II




Nachricht vom 05.12.2019 www.ww-kurier.de