WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Lebensretter geehrt
Am Mittwoch, den 20. November hatte der DRK Ortsverein Rennerod die Ehre zahlreichen Blutspenderinnen und Blutspendern für ihre außerordentliche Leistung zu danken. Blutspenden ist wichtig, denn mit jeder Spende können bis zu drei Menschenleben gerettet werden. Für uns sind es wenige Minuten, für andere ist es ein ganzes Leben.
Zuverlässige Blutspender in Rennerod. Foto: DRK Ortsverein Rennerod Rennerod. Nicht nur, dass man damit anderen hilft, auch für den eigenen Körper ist die Blutspende gesund. So wird der Körper angeregt, frisches und neues Blut zu produzieren. Hier ein kleines Rechenexempel, um sich die enorme Leistung der Spender und Spenderinnen einfach vor Augen zu führen: 200 Blutspenden entsprechen 100 Liter Blut, da pro Spende 500ml Blut gespendet werden dürfen. Daraus resultieren bis zu 600 gerettete Menschenleben.

Nun zum wichtigsten Teil, ein herzlicher Dank an alle Spender bei den Blutspenden in Rennerod und Liebenscheid! Ein besonderer Dank geht an die geehrten Blutspender:

Für 25 Blutspenden:
Andrea, Hans-Dieter; Nöllgen, Iris; Bader, Thomas; Güth, Carola; Neusser, Michael; Gros, Niklas; Bonin, Alexander; Kopp, Natascha; Windrich, Monika; Melchiori, Cornelia; Penk, Eugen; Rusert, Wolfgang; Theis, Ann-Kathrin; Kingen, Marlon; Ferger, Claudia; Stumpf, Tina; Krumm, Christoph; Quandel, Roswitha.

Für 50 Blutspenden:
Weyand, Bettina; Salmon, Stefan; Schumann, Christa; Hilpisch, Martina; Daum, Marianne; Heinigk, Ute; Riitamaa, Marco; Türk, Marco; Müller, Gerhard.

Für 75 Blutspenden:
Müller, Ralf; Schorn, Jürgen; Teschauer, Siegfried; Hick, Kerstin.

Für 100 Blutspenden:
Gros, Matthias; Dingsleder, Martin; Jung, Christiane.

Für 125 Blutspenden:
Grünschlag, Gerd; Wehler, Rainer; Klees, Marion.

Die Vorsitzenden Gerrit Müller und Martin Haas und Bereitschaftsleiter Fabian Schwarz, überreichten gemeinsam mit dem Blutspendereferent Peter Dobrinoff, jedem Spender eine Urkunde mit dazugehöriger Ehrennadel und einem Präsent. Anschließend wurde in geselliger Runde in Oktoberfestmanier zusammen gegessen und geplaudert.

Für alle die auch Lebensretter werden wollen, besteht am 27. Dezember in Liebenscheid die Möglichkeit Blut zu spenden. Weitere Infos gibt es unter info@drk-rennerod.de oder auf der Homepage www.drk-rennerod.de.
Nachricht vom 04.12.2019 www.ww-kurier.de