WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Vereine
Der DCV startet auf Zeitreise in die neue Session
Mit ein paar Tagen Verspätung startete der Derwischer Carnevals Verein e.V. 1983 (DCV) offiziell am 16. November in die neue Session, welche passend zum 800-jährigen Bestehen der Ortsgemeinde Dernbach 2020 unter das Motto „Zeitreise - Vom Urknall zum DCV" gestellt ist.
1. Vorsitzende Uli Burchards (Mitte) eröffnet die Session 2020. Fotos: J. Schmidt Dernbach (Westerwald). In diesem Jahr wurde der Gemeinderat von dem traditionellen „Rathaussturm" verschont, da der jahrlangen Forderung seitens des DCV nach einer neuen Grillhütte endlich Schritt für Schritt nachgekommen wird. Aus diesem Grund stieg die Sessionseröffnungsparty direkt in und am Westerwald Hotel in Dernbach.

Pünktlich um 16:11 Uhr wurden die jungen und alten Jecken vom Vorstand des DCV begrüßt. Die 1. Vorsitzende Uli Burchards richtete sich mit ihrem Team wortgewandt in Reimform an die Vereinsmitglieder und Gäste und eröffnete die Session, ehe die Party dann richtig losging.

Dank hervorragender musikalischer Unterstützung des Fanfarenzugs Staudt - wie in den letzten Jahren - kam direkt zu Beginn gute und ausgelassene Stimmung auf und die dargebotenen Lieder luden zum Feiern, Schunkeln und Mitklatschen ein. Und schließlich, als dann auch noch das vom Fanfarenzug extra einstudierte „Derwisch-Lied" erklang, sang die komplette Narrenschar mit.

„Löffelmajor" Erich Fey versorgte die feiernden Narren bestens mit seinem leckeren Essen, bedauerlicherweise allerdings zum letzten Mal. Er wird im nächsten Jahr seinen wohlverdienten Ruhestand antreten. Als Dankeschön erhielt der „Löffelmajor" standesgemäß einen einen Meter langen Holzkochlöffel mit persönlicher Widmung für das Engagement in den letzten Jahren, für das immer gute und reichhaltige Essen und hier allem voran für die weltbesten Frikadellen und die einzigartige Linsensuppe mit Spätzle.

Auch „El Presidente" Markus Schäfer wurde nach sechs Jahren als Sitzungspräsident und Vorstandsmitglied gebührend verabschiedet. Er verstand es immer mit viel Heiterkeit und Schwung durch das Programm der DCV-Sitzungen zu führen und brachte viele seiner Ideen mit ein. Er konnte leider nicht anwesend sein, wird aber mit Sicherheit durch den Vorstand und die Vereinsmitglieder noch persönlich verabschiedet.

Markus Schäfer ist weiterhin stark im Regie-Team aktiv, um dem Nachwuchs Leon Hoffmann den Rücken zu stärken. Gemeinsam werden sie nochmal zum 800-jährigen Geburtstag von Dernbach durch die beiden Fastnachtssitzungen am 8. und 15. Februar 2020 führen. Auch im Männerballett dürfen die Derwischer ihn nochmal feiern.

Als weitere Veränderung wird dem DCV auch das Westerwald Hotel aus organisatorischen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen. Die letzten Jahre hindurch verbrachte die Narrenschar hier viele schöne und ausgelassene Stunden bei Aktiventreffen, Jahreshauptversammlungen, den vergangenen Rathausstürmen, zum Frühstück an Rosenmontag und als Trainingsort für die vereinsinternen Tanzgruppen. Vielen Dank an das Team des Westerwald Hotels, für die erstklassige Bewirtung in all der Zeit und dass dies dem Verein möglich gemacht wurde.

Gefeiert wurde letztlich der Sessionsauftakt bis in den Abend bei bester Party- und Karnevalsmusik, zusammengestellt von DJ-J. Die Session ist nun eröffnet vom DCV, darauf ein dreifach „Derwisch helau!“ (PM)
     
Nachricht vom 17.11.2019 www.ww-kurier.de