WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Wirtschaft
Rechtzeitig zur Berufsberatung und zum Ausbildungsplatz
Die Herbstferien gewähren eine Auszeit vom Lernen, aber danach geht es bereits in den Endspurt des Schuljahres – auch für die Berufsberater der Agentur für Arbeit Montabaur. Deren Augenmerk gilt jetzt vor allem den Jugendlichen in den Entlassklassen, die sich noch nicht ausreichend mit dem Thema Berufsausbildung auseinandergesetzt haben. Dafür ist es jetzt allerhöchste Zeit.
Die Berufsberatung kann helfen, eine der wichtigsten Entscheidungen des Lebens zu treffen. (Symbolfoto)Montabaur. Wer im nächsten Jahr die Schule verlässt und eine Lehre machen möchte, sollte sich möglichst bald bewerben. Und für diejenigen, die 2021 den Abschluss machen, ist es ratsam, schon jetzt die Fühler ausstrecken.

Was ist das nächste Ziel? Eine betriebliche Ausbildung, der Besuch einer weiterführenden Schule oder ein Studium? Es gibt viele Wege, und die Entscheidung fällt oft nicht leicht. Die Berufsberaterinnen und Berufsberater helfen jungen Menschen dabei, sich zu orientieren und die Informationsflut zu strukturieren. Sie geben Tipps für die professionelle Bewerbung, knüpfen den Kontakt zu Unternehmen, Schulen und Institutionen und vermitteln natürlich auch Ausbildungsplätze. Und wenn es irgendwo hakt, zeigen sie Alternativen und Unterstützungsmöglichkeiten auf. Der gesamte Service ist kostenlos. Die Berufsberatung empfiehlt jungen Leute und ihren Eltern: „Vereinbaren Sie einen individuellen Termin. Wir nehmen uns Zeit für Sie.“

So einfach geht´s zum persönlichen Gespräch: Entweder in der Schulsprechstunde bei dem/der verantwortlichen Berufsberater/in anklopfen oder die kostenlose
Servicenummer 0800 4 5555 00 wählen.
Nachricht vom 11.10.2019 www.ww-kurier.de