WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Verkehrsunfall mit schwer verletztem Fußgänger
Am Dienstagvormittag wurde ein Fußgänger beim Überqueren der Alleestraße von einem PKW erfasst und zu Boden geschleudert. Dabei erlitt der Fußgänger schwere Verletzungen. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei bittet um Zeugenaussagen zum Unfallhergang.
SymbolfotoMontabaur. Am 8. Oktober um 6:30 Uhr kam es in der Alleestraße in Montabaur zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Fußgänger. Dieser wollte die Alleestraße in Höhe der dortigen Aral-Tankstelle überqueren und wurde dabei von einem aus Richtung Limburger Straße herannahenden PKW ausgangs des Kreisverkehrs frontal erfasst und zu Boden geschleudert. Der 30-jährige Geschädigte wurde dadurch schwer verletzt und in ein örtliches Krankenhaus gebracht.

Da bislang unklar ist, aus welcher Richtung der Geschädigte die Fahrbahn betrat, bittet die Polizei Montabaur um Zeugenhinweise unter 02602 - 92260. Im Einsatz waren neben der Polizei noch das DRK mit Krankenwagen und Notarzt.
(PM Polizeidirektion Montabaur)

Nachricht vom 08.10.2019 www.ww-kurier.de