WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Wirtschaft
Digitale Transformation – Schöne neue Welt oder „Bye, Bye Freiheit“?
Beim vierten „Lichtgespräch in der Glaskuppel“ auf Schloss Montabaur diskutiert die Initiatorin und Moderatorin des Lichtgesprächs, Ute Maria Lerner, am 16. Oktober mit ausgewählten Experten über Gefahren und Chancen der fortschreitenden Digitalisierung und künstlicher Intelligenz (KI). Fragen zu ethischen Aspekten, zu Beachtung und Umsetzung von Positionen und Regularien, werden ebenso Gesprächsgegenstand sein, wie die nach Sinn und Nachhaltigkeit in der digitalen Entwicklung oder auch die Mobilfunkdebatte rund um das 5G-Netz.
Montabaur. Diskussionsteilnehmer sind:
- Martin Betz: Er ist seit über zehn Jahren bei der Deutschen Telekom für Themen rund um Innovation und Technologie verantwortlich und Mitglied der Fokusgruppe „Künstliche Intelligenz in der Arbeitswelt“ des BMAS.
- Stephanie Borgert: Die Rednerin, Autorin, Beraterin und Coach war unter anderem Managerin und Führungskraft in mehreren System- und Softwarehäusern, Key-Account-Managerin für den größten Telekommunikationskonzern Europas.
- Dr. Alexandra Borchardt: Die Autorin des Buches „Mensch 4.0: Frei bleiben in einer digitalen Welt“ ist auch Journalistin und Senior Research Associate am Reuters Institute for the Study of Journalism an der University of Oxford, Ph.D. Political Science.
Special Guest: - „Herr Luhmann“: Er ist ein humanoider Roboter der neuesten Generation aus der NAOS-Reihe, entwickelt von SoftBank Robotics.

Veranstaltungsort: Akademie Deutscher Genossenschaften, Veranstaltungszentrum, Schloss Montabaur. Uhrzeit: 19 Uhr (Einlass ab !8:30 Uhr) Eintritt: 20 Euro pro Person inklusive Getränke zum Apéro, zahlbar an der Abendkasse (Anmeldung erforderlich).

Künstlerischer Rahmen: Sabine van Baaren und Mark Joggerst: Musik als Oase der Inspiration. Sponsorship möglich: Unternehmen, die das etablierte Veranstaltungsformat „Lichtgespräch in der Glaskuppel“ nutzen möchten, um sich in der Region zu präsentieren und zu vernetzen, haben mit einem Sponsorship zum Lichtgespräch dazu die Möglichkeit.

Informationen/Anmeldungen: Sabine Hensel / Veranstaltungskoordination / Akademie Deutscher Genossenschaften ADG Telefon: 0 26 02 14 – 275 / E-Mail: sabine_hensel@adgonline.de

Über die ADG: Als eine der führenden Managementakademien in Deutschland bietet die Akademie Deutscher Genossenschaften ADG mit Sitz in Montabaur für Genossenschaftsbanken und genossenschaftliche Unternehmen ein breites Angebot an hochwertigen Management- und Qualifizierungsprogrammen, Universitätsstudiengängen, Seminaren, Foren oder bankindividuellen Lösungen zu allen strategischen und aktuellen Themen in Management, Leadership und Transformation. Die Teilnehmer profitieren vom Expertennetzwerk der ADG, das mit über 800 hochkarätigen Dozenten aus Wissenschaft, Unternehmensberatung und -praxis besetzt ist. Darüber hinaus kooperiert die ADG mit erstklassigen Partnern wie der Steinbeis-Hochschule Berlin, der größten Privatuniversität Deutschlands. (PM)
Nachricht vom 21.09.2019 www.ww-kurier.de