WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Kultur
Figurentheater „YAKARI – der kleine Indianerjunge“
Seit nunmehr vier Jahrzehnten fasziniert der aus Film, Literatur und Hörspiel bekannte kleine Indianerjunge „YAKARI“ die Kinder im deutschsprachigen Raum. Die Erlebnisse des kleinen Sioux-Indianers drehen sich um Freundschaft, Zusammenhalt und der Liebe zur Natur und den Tieren.
Yakari und Regenbogen. Foto: Bernd Sperlich Höchstenbach/Wirges. Yakari, den fröhlichen Indianerjungen zeichnet eine grenzenlose Neugier für die Welt und großen Respekt für die Natur und alle Tiere aus. Yakari ist mutig, tapfer und hilfsbereit und dadurch auch eine Identifikationsfigur für seine kleinen und großen Fans. Als einziger im Stamm der Sioux besitzt er die Fähigkeit mit Tieren sprechen zu können, wodurch er viele Freunde und Verbündete unter den Waldbewohnern gewinnt. Mit ihnen, seiner Freundin „Regenbogen“ und seinem Pony „Kleiner Donner“ erlebt er zahlreiche aufregende Abenteuer und Begegnungen bei seinen Streifzügen durch die Prärie.

Die Bühnenbilder und die handgefertigten Figuren sind nach den Originalzeichnungen der Zeichentrickserie entstanden. Das in vier Akten inszenierte Stück hat eine Spieldauer von 50 Minuten und ist geeignet für Kinder ab drei Jahren.

Termine:
Höchstenbach: Mehrzweckhalle, Brückenstraße 17, am Sonntag, 15. September um 16 Uhr
Wirges: Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Ring 2, am Mittwoch, 18. September um 16 Uhr

Karten gibt es nur an der Tageskasse - 30 Minuten vor Beginn. Eintritt: 8 Euro. Info-Telefon: 0177 – 332 22 27. (Bernd Sperlich)
Nachricht vom 09.09.2019 www.ww-kurier.de