WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Rekordbeteiligung beim Lesesommer in Selters
Noch nie hatten so viele Kinder und Jugendliche in den letzten elf Jahren erfolgreich am Lesesommer in der Stadtbücherei Selters teilgenommen. So mancher Büchereibesuch dauerte etwas länger, weil sich Warteschlangen an der Ausleihe und vor den Interviews bildeten. In diesen Gesprächen zeigten die Kinder, dass sie die Bücher wirklich gelesen hatten.
Viele Kinder und Jugendliche nahmen das Bücherangebot des Lesesommers in Selters wahr. (Foto: Stadt Selters)Selters. Mehr als die Hälfte der 125 Teilnehmer waren Grundschüler, aber auch viele Jugendliche versorgten sich in den letzten acht Wochen mit neuem Lesestoff. Das für den Stempel im Lesepass erforderliche Interview führten diese meist online durch. Die Erstleser hingegen kamen persönlich in die Stadtbücherei, gaben den Inhalt des Buches im Interview wieder und holten sich ihren verdienten Stempel ab. Eltern und Büchereiteam bemerkten dabei, wie sich die Sprache der Kinder veränderte. Anfangs beantworteten die Erstklässler die Fragen nur zögerlich und nach einigen Besuchen erzählten sie die Geschichte des Buches wie ein Wasserfall. Das fiel auch einer Mutter auf: „Beim ersten Interview musste man Hanna die Worte noch aus der Nase ziehen, und nun hört sie nicht mehr auf zu erzählen“.

Bei der Abschlussparty im Stadthaus überreichte der 1. Beigeordnete der Stadt Selters, Hanno Steindorf, allen 89 erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ihre Urkunde und einen kleinen Preis. Neben den beiden größten Leseratten Helin und Ceylin Daldaban, die mit je 39 Büchern nun schon zum dritten Mal ganz oben auf dem Treppchen standen, wurden mit Raphael Martin und Jana Valentina Scholl von der Grundschule aus Herschbach erstmalig auch die beiden jüngsten Leseratten ausgezeichnet. Gerade für Leseanfänger aus der ersten Klasse ist das Lesen der drei erforderlichen Bücher eine große Leistung. Um so größer war die Freude darüber.

Hanno Steindorf dankte den ehrenamtlichen Helfern Emily Kroppach, Sevde Erbasaran, Lina Hoffmann und Kläre Willms für ihre Mithilfe beim Lesesommer. (PM)
Nachricht vom 03.09.2019 www.ww-kurier.de