WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Wirtschaft
Frische Marktideen in Montabaur
Zitronengelbe Einkaufstaschen sind der aktuelle Hit auf dem Wochenmarkt in Montabaur. So frisch wie die Ware, die transportiert wird, kommt die Tasche daher, die die Marktständler ihren Kunden mitgeben. Sensible Lebensmittel können so ideal verpackt werden. Andererseits ist es ein kleines „Dankeschön“ an die Kunden und ein nachhaltiges Angebot, die Taschen immer wieder zu verwenden.
V.l.: Marktmeister Thilo Daubach, Marcel de Lugt, Blumenstand, Ursula Saal, Saal’s Käsekiste, Gerlinde Eberth, Westerwälder Wurstwaren, Josef Schüller, Citymanager Montabaur, Oliver Friedsam, Geflügelstand. Foto: Stadt Montabaur/Olaf NitzMontabaur. Die Taschenaktion ist eine von vielen Aktivitäten, mit denen die Stadt Montabaur ihr Marktangebot bereichert. Denn von Mai bis September gibt es in diesem Jahr in loser Reihenfolge ein Marktfrühstück mit Live-Musik am Samstagmorgen. Der nächste Markt-Treff ist am Samstag, den 7. September, von 9 bis 12 Uhr auf dem Konrad-Adenauer-Platz. Hier spielen die Koppeltangobluesbläser Heiligenroth, die für gute Stimmung sorgen werden.

„Der Wochenmarkt ist ein Juwel für die Innenstadt“, betont Josef Schüller, Citymanager der Stadt Montabaur. „Wir sind stolz darauf, dass wir als Kleinstadt unseren Kunden an zwei Tagen in der Woche – donnerstags und samstags – diese Qualität und Frische bieten können!“ Der Grünmarkt ist dabei nicht nur ein Einkaufsplatz. Man trifft sich auch, genießt gemeinsam einen Kaffee oder kleinen Imbiss und erledigt bei relativ kurzen Wegen auch dies und das in der Altstadt.

Bunte Taschen für den Markteinkauf in Montabaur – damit gibt die Stadt Montabaur einen Impuls beim nachhaltigen Einkauf. „Gute Idee“, meint Gerlinde Eberth vom Stand der Westerwälder Wurstwaren, „… und wir freuen uns natürlich, wenn wir die Taschen – mit den Kunden – am Donnerstags- und Samstagsmarkt immer wieder sehen.“ (PM)
Nachricht vom 27.08.2019 www.ww-kurier.de