WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Kultur
Peter Petrel – ein Musikereignis
Die „Hamburger Deern“ klingt dem Ein oder Anderen noch im Ohr, wenn er sich an Zeiten zurück erinnert, als Dieter Thomas Heck die Hitparade moderierte. Eine verdammt lange Zeit steht Peter Petrel inzwischen auf der Bühne. Er gehört zu den wenigen Handfesten der Musikbranche. Wenn er ins Publikum lacht, ist Optimismus angesagt. Ein Kerl, zu dem die Lieder passen, die er singt.
Peter Petrel. Foto: WagnerMontabaur. Man holt den eingefleischten Entertainer immer wieder gern.

Das Programm im Historica-Gewölbe am 3. September wird ausgewogen sein. Jazzlieder werden sich abwechseln mit seinen bekanntesten Hits. Begleitet wird er von dem amerikanischen Pianisten J. Hatch. Peter Petrels neue Heimat ist nicht mehr der Norden der Republik, sondern er lebt inzwischen im Hunsrück und kommt mit Freude in den Westerwald, um in Montabaur die Freunde seiner Musik zu überraschen.

Beginn ist 19:30 Uhr im Historica-Gewölbe an der Stadtmauer in Montabaur. Der Eingang ist Ecke Kolpingstraße / Hospitalstraße zu finden. Karten erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen in der Region oder direkt über Ticket Regional, www.ticket-regional.de/kik und natürlich an der Abendkasse zum Preis von 12 Euro. Die Tiefgarage Süd steht allen Besuchern ab 17 Uhr kostenfrei zur Verfügung. (PM)
Nachricht vom 26.08.2019 www.ww-kurier.de