WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
PKW kracht in den Gegenverkehr - Familienvater stirbt
Ein Toter, vier Schwerverletzte und eine leicht verletzte Person waren in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf der L 318 zwischen Großholbach und Montabaur zu beklagen. Kurz nach 22 Uhr ereignete sich dieser Unfall.
Fotos: Klaus-Dieter HäringGroßholbach. Beim Durchfahren einer Rechtskurve in einem Gefällstück kam der 40-jährige Fahrer eines PKW aus der VG Westerburg nach Angaben der Polizei nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden PKW zusammen. In dem PKW des Unfallverursachers befand sich noch eine weitere Person. In dem Fahrzeug das aus Richtung Montabaur kam saß eine vierköpfige Familie aus der VG Montabaur.

Durch die Kollision wurden alle PKW-Insassen teilweise schwerverletzt. Während der ärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle erlag der 50-jährige Familienvater seinen Verletzungen. Alle anderen Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Hierbei war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die L 318 war für insgesamt drei Stunden vollgesperrt. Es wurde ein Sachverständiger zur Unfallrekonstruktion hinzugezogen.

Die Feuerwehreinheiten Montabaur, Horressen, Elgendorf, Großholbach, Heiligenroth, Girod und Nentershausen waren eingebunden, ebenso wie insgesamt 30 Kräfte des Rettungsdienstes. khd/pol
   
Nachricht vom 25.08.2019 www.ww-kurier.de