WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Kirmeszug Baumbach am 21. Juli führt durch Baustelle Rheinstraße
Die Verbandsgemeinde-Verwaltung informiert darüber, dass der diesjährige Kirmeszug der Baumbacher Kirmes am Sonntag, dem 21. Juli von 17 Uhr bis 18 Uhr trotz der bestehenden Baustelle in der Rheinstraße wie in den vergangenen Jahren stattfindet. In Absprache mit der Örtlichen Ordnungsbehörde, der Polizeiwache Höhr-Grenzhausen und der Feuerwehr Ransbach-Baumbach sowie dem für die Baustelle verantwortlichen Landesbetrieb Mobilität, Diez und der bauausführenden Firma G. Koch GmbH & Co. KG aus Westerburg, kann der Kirmeszug durch den Baustellenbereich erfolgen.
Ransbach-Baumbach. Somit bleibt die bekannte Zugstrecke (ehemaliges Waldstadion – Rheinstraße – d’Esterstraße) unverändert. Die Baustelle wird zu diesem Zeitpunkt keine Aufgrabungen oder ähnliches mehr aufweisen und über die bereits eingebaute Schotterschicht begehbar sein. Wir möchten trotzdem um eine erhöhte Aufmerksamkeit der Zugteilnehmer beim Durchqueren des Baustellenbereichs bitten, um Personenschäden oder Beschädigungen der neuen Fahrbahneinbauten möglichst zu vermeiden. Die Organisatoren sind für Rücksichtnahme dankbar.

Die Firma Koch plant des Weiteren ab Montag, dem 22. Juli die Asphaltarbeiten im Bereich der Rheinstraße durchzuführen. Hierzu ist es erforderlich, den Bauabschnitt ab dem frühen Montagmorgen für jeglichen Verkehr -auch fußläufig- voll zu sperren. Wir bitten hier, insbesondere auch im Hinblick auf die Besucher des Baumbacher Festplatzes am Kirmesmontag, um besondere Beachtung. Die Asphaltarbeiten und die damit einhergehenden Sperrungen werden voraussichtlich bis zum Mittwoch, dem 24. Juli andauern.

Bei weiteren Fragen stehen Ihnen von der Verbandsgemeindeverwaltung Oliver Schmidt unter 02623 / 86-227 oder Alexander Grün unter 02623 / 86-226 gerne zur Verfügung.

Für die Unannehmlichkeiten wird um Ihr Verständnis gebeten. (PM)
Nachricht vom 18.07.2019 www.ww-kurier.de