WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Sport
Seit 20 Jahren Lotto-Elf: Leidenschaft, Hilfe, zum Greifen nahe
Am Mittwoch, dem 24. Juli, tritt die Fußball-Prominentenmannschaft LOTTO-Elf um 19 Uhr unter anderem mit Weltmeister Guido Buchwald; Dariusz Wosz und Stephan Engels gegen eine Ü40-Auswahlmannschaft des SV 1919 Horressen an. Der Erlös kommt „Gemeinsam ist es möglich e. V." und der "Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e. V." zugute. Erwachsene zahlen sechs Euro Eintritt, Jugendliche zwei Euro.
Sie freuen sich schon auf das Spiel. Foto: Klaus MannsMonrtabaur. Seit 1999 schnürt die LOTTO-Elf auf unzähligen Sportplätzen in Rheinland-Pfalz die Fußballschuhe für den guten Zweck. Fußball spielen und helfen ist das, was die Lotto-Elf seit nun 20 Jahren immer wieder mit viel Erfolg praktiziert. So wird es auch 2019 sein: Von Boppard bis Otterberg oder von Montabaur bis Saarburg - die mit Weltmeistern, Olympiasiegern, Europameistern und Deutschen Meistern gespickte LOTTO-Elf gastiert in diesem Jahr in elf rheinland-pfälzischen Orten und schnürt für verschiedenste soziale Zwecke die Fußballstiefel Anstoß für das Benefizspiel ist am 24. Juli um 19 Uhr auf dem Kunstrasensportplatz in Montabaur-Horressen, Dann empfängt die Ü40-Auswahl des SV Horressen die Lotto-Elf unter der sportlichen Leitung von Europameister Hans-Peter Briegel und Edgar „Euro-Eddy" Schmitt.

Erlös für zwei Initiativen
Der Erlös kommt gleich zwei Initiativen in der Region zugute. Ziel von „Gemeinsam ist es möglich" ist es, Menschen mit Behinderungen ideell und finanziell bei der Erlangung bestmöglicher Selbstständigkeit oder eines beschützten Zuhauses zu unterstützen. Die Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, den Kindern die schwere Zeit in der Therapie auf vielfältige Art zu erleichtern.

Guido Buchwald und namhafte Spieler
In Montabaur-Horressen sind unter anderem die Fußball-Idole Guido Buchwald, Dariusz Wosz und Stephan Engels am Ball für die gute Sache. Dazu gesellen sich namhafte Spieler wie Olaf Marschall. Auf die sportliche Qualität achtet am Spielfeldrand Hans-Peter Briegel. "Wir wollen neben dem sozialen Hintergedanken auch attraktiven Fußball bieten", belegt Briegel den sportlichen Ehrgeiz der Lotto-Elf.

Mehr als ein Fußballspiel
Ein Spiel der Lotto-Elf ist noch mehr als ein Spiel für den guten Zweck. Rund um die Begegnung sorgt ein umfangreiches Programm für viel Unterhaltung auf und neben dem Fußballplatz. Im Vorfeld des Benefizspiels findet um 16.30 Uhr für Kinder und Jugendliche ein Schnuppertraining mit Ex-Nationalspieler Dariusz Wosz und dem Fussballwe1tmeister von 1974 Wolfgang Kleff statt. Des Weiteren wird ein Workshop „Rhythmische Sportgymnastik" und Cheerleader-Training mit der Schauspielerin und Moderatorin Nika Krosny-Wosz angeboten.

Fans und Zuschauer haben zudem die Chance auf Autogramme ihrer Idole, gemeinsamen Fotos und bei einer Tombola auf hochwertige Preise. Diese und mehr Programmpunkte sorgen für ein unbeschwertes Event im Dienst der guten Sache. "Ein Spiel der Lotto-Elf ist ein Ereignis für die ganze Gemeinde, denn rund um das Benefizspiel stellen die ausrichtenden Vereine zusammen mit Lotto Rheinland-Pfalz ein buntes Fest auf die Beine".

Über 2,4 Millionen Euro eingespielt
Seit ihrer Gründung im Jahr 1999 kickt die Lotto-Elf für karitative Zwecke und kann eine großartige Bilanz vorweisen: 2.421.513,67 Euro für soziale Initiativen und Projekte, 235 Spiele sowie unzählige Traumtore. „Seit 20 Jahren gibt es diese einzigartige Fußballmannschaft, die wie kaum ein anderes Projekt von Lotto Rheinland-Pfalz das Leitbild unseres Unternehmens verkörpert", zeigte sich Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner sichtlich stolz: „Wir sind die Glücksschmiede, die sich auf die Säulen sozial, sportlich und sicher stützt. In diesem Bewusstsein hat dieses ganz besondere Team seit seiner
Gründung im Jahr 1999 schon über 2,4 Millionen Euro für gute Zwecke eingespielt.

Kartenvorverkauf
Dieser findet mittwochs von 18:30 bis 19:30 Uhr am Sportlerheim Horressen und bei den Sparkassen Westerwald-Sieg Filialen in Wirges und Montabaur statt. Die Karten kosten sechs Euro für Erwachsene und zwei Euro für Jugendliche (unter Vorlage eines Altersnachweis).(PM)
Nachricht vom 11.07.2019 www.ww-kurier.de