WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
„Snake on Wheels – Tour" brachte 1.111 Euro für Kinderklinik
Rund 160 Kilometer mehr standen am 6. Juli nach der „Snake on Wheels Tour 2019“ auf den Tachos von mehr als 30 Motorrädern aus dem Westerwald, dem Lahn-Dill-Kreis, Siegen-Wittgenstein und sogar aus dem Ruhrgebiet und Nordfriesland. Denn die Tour vom hohen Westerwald über die Remise an der Wasserburg in Hainchen und die DRK-Kinderklinik Siegen zurück nach Hellenhahn führte über kurvige Landstraßen durch eines der schönsten Motorradreviere Deutschlands.
"Snake on Wheels" schlängelt über die Straße. Fotos: Arnd DickelHellenhahn-Schellenberg. Doch nicht nur die gemeinsame Ausfahrt stand auf dem Tagesprogramm der Bikerinnen und Biker, auch der gute Zweck sollte nicht zu kurz kommen: Die Organisatoren, Oberstleutnant Michael Zacher vom Sanitätsdienst der Bundeswehr, der die Aktion 2015 mit ins Leben gerufen hat, und Antony Kisters, Reservist und Sponsor der Aktion, konnten am Samstag stolze 1.111 Euro an Arnd Dickel von der DRK-Kinderklinik Siegen als Spende übergeben.

„Mit der fünften Tour seit 2015 konnten wir wieder tolle Strecken im Dreiländereck kennenlernen und gleichzeitig erneut etwas Gutes für die Kinder der Siegener DRK-Kinderklinik tun“, fasst Oberstleutnant Michael Zacher vom Sanitätsdienst der Bundeswehr die Motivation zusammen. Arnd Dickel, selbst seit gut vierzig Jahren auf motorisierten Zweirädern unterwegs, ergänzt: „Biker sind in der Regel positiv gestimmte Menschen, die zudem auch ein Herz für Kinder haben. Das zeigen solche Aktionen immer wieder.“ „Ich bin froh, dass wieder so viele Zweiradfreunde mitgefahren sind und alle heil angekommen sind“, fasst Sponsor und Mitorganisator Antony Kisters abends den Tag kurz beim gemütlichen Grillabend in Hellenhahn im schönen Westerwald zusammen. (PM)
   
Nachricht vom 08.07.2019 www.ww-kurier.de