WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Politik
Live-Ticker zur Europa- und Kommunalwahl
Seit acht Uhr sind die Wahllokale im Westerwaldkreis geöffnet. Die Beteiligung an der Europawahl und den Kommunalwahlen lag in Rheinland-Pfalz um 14 Uhr über der von 2014. Laut Landeswahlleitung waren bis zu diesem Zeitpunkt rund 49 Prozent der Wahlberechtigten zur Stimmabgabe gegangen beziehungsweise hatten vorab per Briefwahl ihre Stimmen abgegeben. 2014 waren es 44 Prozent.
Symbolfoto23.25 Uhr
Verbandsgemeinderatswahl Montabaur
- Zwischenergebnis (9 von 25 Bezirken ausgezählt)
SPD 17,9 Prozent
CDU 41,0 Prozent
FDP 7,1 Prozent
GRÜNE 18,3 Prozent
FWG 15,7 Prozent

23.15 Uhr
Verbandsgemeinderatswahl Bad Marienberg
- Zwischenergebnis (11 von 18 Bezirken ausgezählt)
SPD 51,4 Prozent
CDU 34,9 Prozent
GRÜNE 13,7 Prozent

23.10 Uhr
Verbandsgemeinderatswahl Hachenburg
- Zwischenergebnis (12 von 33 Bezirken ausgezählt)
SPD 41,9 Prozent
CDU 22,9 Prozent
AfD 7,6 Prozent
FDP 4,6 Prozent
GRÜNE 12,5 Prozent
FWG 10,5 Prozent

21.50 Uhr
Folgende Bürgermeister sind gewählt:
In Hachenburg wurde Stadtbürgermeister Stefan Leukel mit 82,36 Prozent im Amt bestätigt.
In Bad Marienberg erhält Stadtbürgermeisterin Sabine Willwacher 62,38 Prozent.
In Höhr-Grenzhausen bekommt Michael Thiesen 67 Prozent der Stimmen.
In Selters erhält Bürgermeister Rolf Jung 79 Prozent Ja-Stimmen
In Wirges macht Andreas Weidenfeller (CDU) mit 63,54 Prozent der Stimmen das Rennen.
In Westerburg wird Janick Pape (CDU) mit 55,34 Prozent der Stimmen Bürgermeister.
In Wallmerod hat der CDU-Mann Ulf Peter Ludwig 76,61 Prozent erreicht.
Rennerod: Raimund Scharwat (SPD) mit 76,63 Prozent der Stimmen.


21.19 Uhr
Gabi Wieland ist in Montabaur als Bürgermeisterin wieder gewählt. Sie erhielt 72,4 Prozent Ja-Stimmen.

20.17 Uhr
Die VG-Ransbach-Baumbach ist fertig mit der Auszählung zur Europawahl. Hier das vorläufige Ergebnis.:
CDU 36 %
SPD 16,6 %
GRÜNE 15,4 %
AfD 9,2 %
FDP 7 %
DIE LINKE 3,1 %

19.35 Uhr
Die aktuelle Hochrechnung von 19.28 Uhr der Europawahl
CDU 28,6 % ein Minus von 6.7 %
SPD 15,3 % ein Minus von 12 %
Grüne 20,9 % ein Plus von 10.2 %
Linke 5,4 % ein Minus von 2,0 %
AfD 10,8 % ein Plus von 3,7 %
FDP 5,4 % ein Plus von 2 %

19.07 Uhr
Zwischenergebnis 97 von 293 ausgezählten Wahlbezirken für die Europawahl
CDU 33,1 %
SPD 19,2 %
GRÜNE 14,3 %
AfD 11,5 %
FDP 5 %
DIE LINKE 3,5 %

18.50 Uhr
Die zweite Hochrechnung der Europawahl für Deutschland der ARD
CDU/CSU 27,9 %
SPD 15,4 %
Grüne 21,7 %
Linke 5,5 %
AfD 10,4 %
FDP 5,6 %


18.24 Uhr
Die erste Hochrechnung der Europawahl für Deutschland des ZDF
CDU/CSU 27,7 %
SPD 15,6 %
Grüne 20,8 %
Linke 5,5 %
AfD 10,6 %
FDP 5,5 %
Freie Wähler 2,2 %
Partei 2,7 %

18.15 Uhr
Der Blick nach Bremen: Bei den Bürgerschaftswahlen prognostiziert die ARD der SPD 24,5 Prozent, sie fällt dort hinter die CDU mit 25,5 Prozent zurück: Ein historischer Abend. Die Grünen erreichen demnach 18 Prozent, die Linkspartei 12 und die FDP 6 Prozent. Die AfD kommt auf 7 Prozent.

18 Uhr
Die Wahlbeteiligung bei der Europawahl lag nach ersten geschätzten Informationen bei rund 59 Prozent gegenüber 48,1 Prozent in 2014. Die ersten Prognosen der ARD lauten wie folgt:
CDU 28 % ein Minus von 7,3 %
SPD 15,5 % ein Minus von 11,8 %
Grüne 22 % ein Plus von 11.3 %
Linke 5,5 % ein Minus von 1,9 %
AfD 10,5 % ein Plus von 3,4 %
FDP 5,5 % ein Plus von 2,1 %



Nachricht vom 25.05.2019 www.ww-kurier.de