WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Vereine
Jahreshauptversammlung der Spielvereinigung Saynbachtal Selters
Zur Jahreshauptversammlung am 17. Mai um 19.30 Uhr in der Gaststätte Balu konnte Vorsitzender Bernd Hummerich rund 40 Mitglieder begrüßen. Nach dem Totengedenken zu Ehren der verstorbenen Mitglieder Herbert Lakomski, Horst Ströder, Willibert Brück und Horst Müller erfolgten die Mitgliederehrungen für langjährige Treue zum Verein.
Die gute Seele des Vereins, Kassiererin Birgit Kleinz, scheidet aus dem Vorstand aus. Von links: Vorsitzender Bernd Hummerich, Birgit Kleinz und Wolfgang Klaus. Fotos: privat
Selters. Unter Überreichung einer Dankurkunde und eines Geschenkgutscheins wurden Emil Günther, der leider erkrankt ist, für 80 Jahre, Walter Hackmann für 60 Jahre, Hanno Steindorf für 40 Jahre und Elisabeth Kurunci für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit unter großem Beifall der erschienen Mitglieder geehrt.

Für die Abteilungen trugen Margret Piroth (Tanzsport), Brigitte Hens (Herzsport und Kinderturnen), Birgit Kleinz (Montags-Hüpfer), Diana Hummerich (Jugendfußball) und Kurt Christ (Seniorenfußball) umfangreiche und informative Berichte aus dem zurückliegenden Kalenderjahr vor.

Hauptkassierer Nico Neuhaus konnte von einer stabilen Kassenlage berichten und so hatten es die Kassenprüfer Hanno Steindorf und Marc Hummerich leicht, der Versammlung „Entlastung“ zu empfehlen, die einstimmig bei Enthaltung der Vorstandsmitglieder ausgesprochen wurde.

Der Landessportbund hat gefordert, die Mitgliedsbeiträge zu erhöhen. Diese Empfehlung hat die Mitgliederversammlung bereits umgesetzt und so lauten die Beiträge unverändert für Jugendliche 4 Euro, für Erwachsene 6 Euro und der Familienbeitrag 7 Euro. Der Beitrag der Herzsportgruppe bleibt ebenfalls unverändert.

Vorsitzender Bernd Hummerich hielt nochmals Rückblick auf die Festveranstaltung zum 125-jährigen Bestehen des Vereins. An dieser Stelle galt der Dank des Vorstandes dem Schirmherrn Lutz Lakomski, dem Stadtrat und Stadtbürgermeister Rolf Jung, der Verbandsgemeinde, Bürgermeister Klaus Müller, sowie dem Westerwaldkreis und dem Land Rheinland Pfalz.

Bevor mit den anstehenden Vorstandswahlen begonnen wurde, dankte Hummerich der ausscheidenden Birgit Kleinz für über 40 Jahre unermüdlichen Einsatz als Übungsleiterin und Hauptkassiererin. Birgit Kleinz war immer eine verlässliche Stütze im Vorstand. Auch wenn sie nun nach so langer Zeit nicht mehr aktiv im Vorstand mitarbeiten möchte, steht sie immer noch gerne beratend zur Seite. Mit Blumenstrauß, Geschenk und viel Applaus würdigte die Versammlung ihr jahrzehntelanges Engagement.

Mit den anschließenden Vorstandswahlen gelangen eine deutliche Verjüngung und eine breite Besetzung der Posten, damit konnte der Verein die Weichen in Richtung einer positiven Zukunft stellen. Es wurden jeweils einstimmig bei eigener Enthaltung gewählt:

Bernd Hummerich, Vorsitzender, Max Koch, 2. Vorsitzender, Jan Mückenheim, Geschäftsführer, Nico Neuhaus, Hauptkassierer, Ulrike Gerz, Beisitzerin Mitgliederverwaltung, Julian Welke, Beisitzer für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kurt Christ, Abteilungsleiter Fußball, Jan Hummerich stellvertretender Abteilungsleiter Fußball, Diana Hummerich, Jugendleiterin, Vanessa Frensch, stellvertretende Jugendleiterin, Max Koch und Jan Hummerich, Obleute Vereinsheim sowie Marius Martin und Marc Hummerich als Kassenprüfer.

Vorsitzender Bernd Hummerich bedankte sich bei den zahlreich erschienen Mitgliedern für ihre Verbundenheit zum Verein und die sehr harmonisch verlaufende Jahreshauptversammlung. (PM)
   
Nachricht vom 25.05.2019 www.ww-kurier.de