WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Kultur
Tolles Ergebnis bei Klavierwettbewerb
Am Samstag, den 11. Mai, fand der fünfte Klavierwettbewerb der Association des écoles de musique du Grand-Duché de Luxembourg sowie der Landesgruppen Saarland und Rheinland-Pfalz im Verband deutscher Musikschulen in Trier statt. Auch die Kreismusikschule Westerwald ließ sich diese Chance nicht entgehen und sendete drei ihrer begabten, jungen Pianistinnen zu diesem Wettbewerb. Tatsächlich schaffte es jedes dieser drei jungen Talente auf den ersten Platz ihrer jeweiligen Alterskategorie.
V. l. n. r.: Mira Schwabe, Frau Karmanova, Melissa Bischoff, Aliena Emmi Kurtenacker. Foto: Pressestelle der KreisverwaltungWesterwaldkreis. Die Eltern empfanden das Erlebnis als große Bereicherung und sind unglaublich stolz auf ihren fleißigen Nachwuchs. Sie sind ihrer Musikschule, und besonders ihrer Klavierlehrerin, Liudmila Karmanova, sehr dankbar für dieses tolle Erlebnis!

Nicht nur der eigene Erfolg wird den kleinen Musikerinnen in lebhafter Erinnerung bleiben, sondern auch die großartigen Eindrücke aus den höheren Altersklassen. Sowohl die Kinder, als auch die Eltern und sogar Liudmila Karmanova staunten nicht schlecht, in Anbetracht des extrem hohen Niveaus, das so einige der älteren Mädchen und Jungs an den Tag legten.

Am Abend erlebten die Mädchen den Höhepunkt des Tages auf dem Preisträgerkonzert im "Kurfürstlichen Palais". Aliena Emmi Kurtenacker (8 Jahre) durfte das Konzert mit einem Stück von A. Stogarenko eröffnen. Melissa Bischoff (7 Jahre) folgte mit einem Stück von B. Johnson und im Anschluss beeindruckte Mira Schwabe (10 Jahre) den Saal mit ihrem Stück von C. Debussy.
Nachricht vom 16.05.2019 www.ww-kurier.de