WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
A3: PKW raste unter LKW – Fahrer schwer verletzt
Heute kam es kurz nach Mitternacht zu einem Unfall mit einem schwer verletzten PKW-Fahrer. Dieser war im Bereich der Tank- und Rastanlage Montabaur an der A 3 aus bislang ungeklärter Ursache ungebremst auf einen LKW aufgefahren. Der eingeklemmte Mann musste von Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet und durch einen Notarzt versorgt werden.
SymbolfotoHeiligenroth. Am 26. April, kurz nach Mitternacht, kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall im Bereich der Tank- und Rastanlage Montabaur an der Autobahn 3 in Richtung Köln. Ein 45-jähriger PKW Fahrer aus dem Westerwald war aus bislang ungeklärter Ursache ungebremst auf einen LKW aufgefahren.

Der 25-jährige LKW-Fahrer war zuvor an der Ausfahrt Montabaur von der Autobahn abgefahren und befand sich, nach bisherigem Ermittlungsstand, mit sehr geringer Geschwindigkeit auf dem parallel zur Autobahn verlaufenden Fahrstreifen der Anschlussstelle Montabaur. In Höhe der Tankstelle kam es dann zur Kollision. Der PKW geriet dabei derart unter den Anhänger des LKW, dass der Fahrer eingeklemmt und durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet werden musste. Er wurde durch einen Notarzt versorgt und ins Bundeswehrzentralkrankenhaus nach Koblenz gebracht.
(PM Verkehrsdirektion Koblenz, Polizeiautobahnstation Montabaur)
Nachricht vom 25.04.2019 www.ww-kurier.de