WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Einsatzbericht der Feuerwehren aus der VG Wallmerod
Die Feuerwehren aus der VG Wallmerod waren diese Woche bei drei Einsätzen gefordert. Es waren der Großbrand einer Industriehalle in Ettinghausen, über den wir bereits berichteten. Dann gab es noch zwei kleinere Einsätze. Mit dabei der jährliche Klassiker Heckenbrand, ausgelöst durch Abflämmen von Unkraut.
Der Heckenbrand. Fotos: FeuerwehrBrennender Baumstumpf an Bahnstrecke
Am Mittwochnachmittag, den 10. April, gegen 16:20 Uhr wurden die Feuerwehren Obererbach, Dreikirchen und das Tanklöschfahrzeug aus Wallmerod aufgrund eines kleinen Flächenbrands alarmiert. An einer Eisenbahnbrücke von Obererbach in Richtung Dreikirchen brannte ein Baumstumpf. Warum der Baum Feuer fing ist noch unklar. Die insgesamt 16 angerückten Kräfte hatten das Feuer schnell gelöscht sodass die letzten gegen 17 Uhr die Einsatzstelle verlassen konnten.

Heckenbrand in Meudt-Eisen

Am Donnerstagnachmittag, den 11. April, gegen 13:45 Uhr wurden die Feuerwehren Meudt und Herschbach (Oww) alarmiert aufgrund einer brennenden Hecke in Meudt- Eisen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war die Hecke aber bereits durch Anwohner gelöscht sodass durch die Feuerwehr nur noch Nachlöscharbeiten getätigt wurden. Gegen 14:15 Uhr konnten die letzten, der insgesamt 17, angerückten Kräfte die Einsatzstelle verlassen. Die Hecke geriet wohl durch eine Unachtsamkeit beim Entfernen von Unkraut, mittels Gasbrenner durch den Besitzer, in Flammen.

 
Nachricht vom 12.04.2019 www.ww-kurier.de