WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Trotz Unwetters, der Umzug in Herschbach zog die Massen an
Die Karnevalisten aus Herschbach hatten wegen des unberechenbaren Wetters folgende Parole ausgegeben: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Daran hielten sich die Narren, egal ob Klein oder Groß. Sturm-und regenfeste Kleidung schützte sie vor den Unbilden der Natur.
Fotos: wear/privatHerschbach. Nachdem der Umzug in Wirges abgesagt wurde, zog es viele Narren von dort nach Herschbach. Natürlich war auch eine Menge Glück dabei, dass nicht alles verweht wurde, aber das Glück ist ja bekanntlich mit den Tüchtigen. Ein Höhepunkt des Umzuges war die Teilnahme einer Abordnung aus der Pleudihen-sur-Rance, anlässlich des 40 jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen beiden Orten. wear
       
       
       
       
       
Nachricht vom 04.03.2019 www.ww-kurier.de