WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Politik
Ortsgemeinde Caan: Kredit wird zurückbezahlt
„Die Zinsbindung für unser Darlehen zur energetischen Renovierung unseres Dorfgemeinschaftshauses ist zum 31.12.2018 ausgelaufen. Der Gemeinderat beschloss den Darlehensvertrag nicht zu verlängern. Der Kredit in Höhe von rund 64.000 Euro wird vielmehr im Laufe des Jahres zurückgezahlt. Eine Zwischenfinanzierung erfolgt über die Einheitskasse der Verbandsgemeinde.“, teilte der Ortsbürgermeister Roland Lorenz nach der Sitzung des Ortsgemeinderates am 17.Januar mit.
Caan. Der Haushaltsplanentwurf für 2019 wurde diskutiert. Der Rat kam zu dem Schluss, dass die vorgesehenen Planungskosten für den Ausbau der Brunnen- und Oberdorfstraße aus dem Entwurf gestrichen werden sollen. Lorenz dazu: „Die beiden Straßen werden nicht vor 2021/2022, wahrscheinlich sogar erst 2023/2024 ausgebaut, so dass die Planung noch zurückgestellt werden kann. Außerdem sind die Ausbaukosten zurzeit in der kontroversen politischen Diskussion, sodass niemand verbindliche Aussagen zur Finanzierung der Straßen machen kann. Und die Bürgerinnen und Bürger sollten schon wissen, ob sie Straßenausbaubeiträge leisten müssen und wenn, ich welcher Höhe, oder ob sie nicht beteiligt werden, bevor wir mit dem Ausbau einer Gemeindestraße beginnen.“

An Investitionen sieht der Haushaltsentwurf überwiegend die weitere Abwicklung der Ausbaumaßnahme Gartenstraße vor.

Der Haushaltsplanentwurf wird öffentlich bei der Verbandsgemeinde ausgelegt und soll in der nächsten Sitzung beschlossen werden. Weitere Themen waren die am 26.Mai anstehende Kommunal- und Europawahl. (PM)
Nachricht vom 24.01.2019 www.ww-kurier.de