WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Politik
Junge Union Westerwald lädt zu Rechtsgrundlagen-Seminar ein
Viele Schüler können nach dem Abschluss zwar Gedichte in mehreren Sprachen interpretieren, wissen jedoch nicht wie ein Vertrag zustande kommt. Seit Jahren fordert die Junge Union in Rheinland-Pfalz die Einführung eines Schulfachs Wirtschaft & Recht. Bisher jedoch vergebens. Aus eigener Erfahrung wissen die jungen Mitglieder, dass die Landesregierung in Rheinland-Pfalz seit Jahrzehnten falsche Schwerpunkte in der Bildungspolitik setzt. Die Lehrpläne verfehlten wichtige Gebiete des alltäglichen Lebens völlig. Dies möchte die Junge Union im Westerwald nun ändern und nimmt die Sache gemeinsam mit der CDU Wirges selbst in die Hand. Gemeinsam laden sie Mitglieder der CDU und interessierte Gäste ein.
Helferskirchen. Am Samstag, dem 26. Januar, findet ab 10 Uhr im Hotel Alte Viehweide in Helferskirchen das Seminar „Rechtsgrundlagen für den Alltag“ statt.

Die Anwältin Aynur Buchhorn wird das Seminar leiten und Rechtsfragen des täglichen Lebens beantworten. Schüler und Absolventen sollten sich folgende Fragen nach dem Schulabschluss nicht mehr stellen: Wie schließe ich einen Kauf- oder Mietvertrag ab? Worauf muss ich bei meinem Arbeitsvertrag achten? Schulabsolventen sollen fit gemacht werden für den Schritt in die Selbständigkeit. Die Kreisvorsitzende der Jungen Union Westerwald, Frederike Schroer, fordert daher junge Leute aus dem Westerwald auf, sich anzumelden und vorbei zu kommen. „Willkommen sind alle - ob Mitglied oder nicht, ob Schüler, Auszubildender, Lehrling oder Student!“

Anmeldungen werden bis zum 23. Januar 2019 unter hallo@ju-westerwald.de entgegengenommen. (PM Junge Union Westerwald)
Nachricht vom 13.01.2019 www.ww-kurier.de