WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Vereine
Neujahrsschießen Schützengesellschaft St. Sebastianus Montabaur
Traditionell am ersten Sonnabend des neuen Jahres lädt die Schützengesellschaft St. Sebastianus Montabaur Schießsportinteressierte und Mitglieder zum Neujahrsschießen ein. Sowohl Gäste als auch Mitglieder hatten am 5. Januar die Möglichkeit, sich mit dem KK-Gewehr, aufgelegt auf 50 Meter Distanz, auf Glücksscheiben zu messen.
Gewinner des Neujahrsschießens 2019. Foto: privat Montabaur. Die Spannung stieg gegen Ende deutlich an, als klar wurde, dass einige Sieger bei den Gästen nur durch ein Stechen zu ermitteln sind. Nach dem Finale standen sämtliche Gewinner fest, die sich in der Reihenfolge ihrer Platzierung einen der zahlreichen Preise auswählen durften. Den jeweils ersten Platz belegte bei den Gästen Klaus Weber, bei den Mitgliedern Peter Ulbricht.

Darüber hinaus traten die Vereinsmitglieder um den begehrten Wanderpokal an, der in Kombination KK-Gewehr aufgelegt und Sportpistole ausgeschossen wurde. Hier hatte der stellvertretende Vorsitzende der Schützengesellschaft, Sebastian Bonau das beste Auge und darf im kommenden Jahr den Wanderpokal weiterreichen.

Den besten Schuss auf die Ehrenscheibe mit dem Gewehr erzielte Volker Ruster. Beim Schießen auf die Ehrenscheibe mit der Pistole bewies Kevin Boddenberg die ruhigste Hand.

Nach der Siegerehrung war aber noch lange nicht Schluss. Zahlreiche Gäste und Mitglieder saßen noch Stunden danach gemütlich beisammen und machten die Veranstaltung zu einem gelungenen Einstand ins neue Jahr. (jk)
Nachricht vom 09.01.2019 www.ww-kurier.de