WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige in Bad Marienberg in Gründung
Die "PflegeSelbsthilfe c/o WeKISS" mit Sitz in Westerburg möchten in Kooperation mit dem Pflegestützpunkt Bad Marienberg eine Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige gründen. In der Selbsthilfegruppe können Teilnehmende ihre Erfahrungen austauschen und spüren, dass sie mit der Situation nicht alleine sind und erleben, dass Gleichbetroffene ein hohes Maß an Verständnis für die Situation haben.
Bad Marienberg. Ein Ihnen nahestehender Mensch ist erkrankt oder alt und pflegebedürftig. Für Sie ist es eine Selbstverständlichkeit, ja ein Bedürfnis, ihm zu helfen. Gleichzeitig tragen Sie die Verantwortung für Ihr eigenes Leben. Sie stehen mitten in der Ausbildung oder im Beruf, haben Kinder, die Sie brauchen, sind selbst bereits nicht mehr so fit beziehungsweise selbst gesundheitlich angeschlagen. Nicht nur für die kranke oder pflegebedürftige Person verändert sich das Leben, es stellt auch Ihr Leben und die Lebenspläne der ganzen Familie auf den Kopf. Alles muss überdacht und anders organisiert und viele Kompromisse müssen für eine unabsehbare Zeit eingegangen werden. Pflegende Angehörige müssen tagtäglich über einen langen Zeitraum sowohl körperlich als auch seelisch enormen Belastungen standhalten, dabei sind seelische Belastungen keineswegs harmloser als körperliche.

Wer könnte tatsächlich mehr Verständnis für Ihre Situation als pflegender Angehöriger in allen ihren positiven wie negativen Facetten aufbringen als jemand, der das Gleiche erlebt? Wer könnte mehr Erfahrung haben, wie man diese spezielle Lage, sei es organisatorisch, finanziell oder psychisch, am besten bewältigt als jemand, der selbst betroffen ist oder war und sich als Angehöriger durch den Dschungel der Anforderungen gekämpft hat?

In der Selbsthilfegruppe können Teilnehmende ihre Erfahrungen austauschen und spüren, dass sie mit der Situation nicht alleine sind und erleben, dass Gleichbetroffene ein hohes Maß an Verständnis für die Situation haben. Die Selbsthilfegruppe kann auch ein Ort sein, an dem Angehörige mal zusammen Entspannungs- oder Atemübungen machen zur Stressreduktion oder es sich zusammen einfach mal gut gehen lassen. Gespräche, Gemeinsamkeit – hier geschieht das, was die Gruppenteilnehmer möchten.

Das Angebot ist kostenlos, das Anliegen wird vertraulich behandelt. Die Gruppe kann auf Wunsch begleitet und unterstützt werden von Ester Werner vom Pflegestützpunkt Bad Marienberg.

Interessenten für die Selbsthilfegruppe wenden sich bitte an die PflegeSelbsthilfe c/o WeKISS, Marktplatz 6, 56457 Westerburg,Telefon: 02 66 3-91 66 85; per Mail an pflegeselbsthilfe@wekiss.de, oder bei Frau Werner, Pflegestützpunkt Bad Marienberg, Telefon: 02661-9178060. (PM)
Nachricht vom 07.12.2018 www.ww-kurier.de