WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Politik
CDU der Verbandsgemeinde Selters wählte neuen Vorstand
In der CDU-Versammlung am 12. November in Marienrachdorf wurden wichtige Entscheidungen zur Vorbereitung der Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 getroffen. Neben den üblichen Regularien, einer Totenehrung, dem Rechenschafts- und dem Kassenbericht standen auch nach Ablauf der Amtszeit des Vorstandes dessen Neuwahl an. Edgar Deichmann bleibt Vorsitzender.
CDU-Vorstand der Verbandsgemeinde Dierdorf. Foto: privatMarienrachdorf. Die Mitglieder setzten bei der Wahl ihres Vorsitzenden auf Kontinuität und wählten Edgar Deichmann erneut zum Vorsitzenden. Als Stellvertreter wurden Katrin Evrem aus Herschbach und Klaus Preußer aus Weidenhahn gewählt. Dem Vorstand gehören zukünftig weiter an: Beatrix Schneider, Selters, Alexander Klein, Marienrachdorf, Tobias Blankenagel, Ellenhausen, Dieter Klöckner, Marienrachdorf, Annette Aller, Maxsain, Christian Schneider, Selters, Axel Spiekermann, Herschbach, Olaf Kroll, Maxsain, Peter Aller, Goddert, Richard Kern, Sessenhausen und Wolfgang Klaus, Sessenhausen. Als Mitgliederbeauftragter der Partei wurde Gerd Eberz aus Schenkelberg erneut in diesem Amt bestätigt.

In einer offenen Abstimmung wurden einstimmig on bloc folgende Kandidatinnen und Kandidaten für den Wahlvorschlag der CDU für die Kreistagsliste vorgeschlagen:

Liste A:
Platz 1: Axel Spiekermann, Platz 2: Beatrix Schneider,Platz 3: Olaf Kroll, Platz 4: Tobias Blankenagel

Liste B:
Platz 1: Annette Aller, Platz 2: Wolfgang Klaus

In seinem Grußwort sprach der Bundestagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Dr. Andreas Nick dem neu gewählten Vorstand seine Glückwünsche aus.

In seinen Ausführungen ging er zunächst als CDU-Kreisvorsitzender auf die positive Entwicklung der VG Selters und des Westerwaldkreises ein. Die Wirtschaftskraft habe sich beachtlich entwickelt.

Sodann leitet er auf aktuelle Themen aus Berlin über. Der Koalitionsvertrag, die Streitereien in der Sommerpause, die Personaldiskussion „Maaßen“ waren nur einige Themen. Bezüglich der Neuwahl des/der Parteivorsitzenden erging die herzliche Einladung an alle Mitglieder an der in Kürze stattfindenden Regionalkonferenz teilzunehmen und sich ein eigenes Bild von den zur Wahl stehenden Kandidaten zu machen. (PM)
Nachricht vom 04.12.2018 www.ww-kurier.de