WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Wirtschaft
Infoabend zur Sonnenenergienutzung in Merkelbach
Am Dienstag, den 27. November informierte Klimaschutzmanager Henrik Lütkemeier interessierte Bürgerinnen und Bürger in der Ortsgemeinde Merkelbach zu Themen der Sonnenenergienutzung. Im Rahmen der Veranstaltung wurde von den Techniken zur Strom- und Wärmeerzeugung über Photovoltaik- und Solarthermieanlagen berichtet. Außerdem wurden die Nutzungsmöglichkeiten von Batteriespeichern besprochen und das Westerwälder Solarkataster vorgestellt.
Klimaschutzmanager Henrik Lütkemeier beim Vortrag im Dorfgemeinschaftshaus in Merkelbach. Foto: privatMerkelbach. Wie man mit dem Solarkataster seine eigene Solaranlage simulieren kann, wurde anhand des Dorfgemeinschaftshauses beim Vortrag beispielhaft aufgezeigt und die vielen Möglichkeiten die das Programm bietet, beschreiben. Wie groß muss der Batteriespeicher werden, um die Selbstversorgung des Hauses zu erhöhen? Wie viele Module werden wo auf dem Dach angebracht? Wie stellen sich die Finanzierung und der Ertrag der Anlage dar? Diese und weitere Fragen und Funktionen wurden mit dem Solarkataster beantwortet und regen dazu an, das eigene Haus selbst einmal unter die Lupe zu nehmen.

In einer interessierten Fragerunde haben die Zuhörer mit vielen Fragen die Veranstaltung belebt und konnten mit den Antworten ein wenig Sonnenlicht ins Dunkel bringen. Die nächste Veranstaltung zu dem Thema findet am 15. Januar in Roßbach statt.

Information: Verbandsgemeindewerke Hachenburg: www.vgwe.hachenburg.de;
info@vgwe.hachenburg.de. (PM)
Nachricht vom 04.12.2018 www.ww-kurier.de