WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Sport
SG Atzelgift/Nister gewinnt beim TUS Bitzen deutlich
Bei regnerischem Wetter war die SG Atzelgift/Nister von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft. Neben den ersten Chancen, die nicht genutzt wurden, spielte die SG allerdings zumeist noch zu kompliziert. Teilweise leichte Ballverluste in der Vorwärtsbewegung sorgten außerdem dafür, dass auch die Gastgeber zu der ein oder anderen Möglichkeiten kamen. Nach einer halben Stunde gingen die Atzelgifter dann aber nach einem blitzsauberen und schnellen Konter in Führung. Steven Groß verwertete den Angriff über wenige Stationen zum 1:0.
SymbolfotoAtzelgift/Nister. In Halbzeit zwei dauerte es nur wenige Augenblicke bis Jens Reifenrath nach Vorarbeit von Alex Mayer auf 2:0 erhöhte. Das Team Atzelgift/Nister trat nun extrem dominant auf und ließ in den zweiten 45 Minuten keine nennenswerte Chance mehr zu. Folglich konnte es das Ergebnis bis zum Schluss noch deutlicher gestalten. Durch einen schönen Heber von Steffen Giehl, einen Doppelpack des eingewechselten Jonah Wienand und den zweiten Treffer von Jens Reifenrath stand am Ende ein 6:0 für die SG Atzelgift/Nister zu Buche.

Mit diesem positiven Ausgang der Partie beendete die SG dieses Jahr auf einem hervorragenden 2. Tabellenplatz. Sie hat dabei in den 16 Spielen ganze 39 Punkte geholt und stellt mit 66 Toren aktuell die beste Offensive.

SG Hahn II - SG Atzelgift/Nister II 0:3
Auch der zweite Anzug konnte seine letzte Partie 2018 gewinnen. 3:0 hieß es letztendlich bei der SG Hahn II.

Bereits in der 4. Minute brachte Amir Nasiri die SG Atzelgift/Nister II in Front. Im zweiten Abschnitt erhöhten Daniel Schmidt und Philip Hommel auf den 3:0-Endstand.

Damit belegt auch die Reserve den 2. Platz in ihrer Klasse. Mit zwölf Siegen und vier Remis ist die Mannschaft nach 16 Spielen zudem immer noch ungeschlagen. Hervorzuheben ist auch noch Stefan Theis, der mit 22 Toren bisher der beste Torjäger der Liga ist. (PM)
Nachricht vom 26.11.2018 www.ww-kurier.de