WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Betrunken Unfallflucht begangen und sich nicht um Schwerverletzten gekümmert
Am 31. Oktober, gegen 20:40 Uhr verursachte ein 36-jähriger Autofahrer auf der Autobahn A 3, kurz vor dem Autobahndreieck Dernbach, einen Verkehrsunfall, indem er beim Fahrstreifenwechsel die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und dabei ein anderes Fahrzeug touchierte.
SymbolfotoDernbach. Bei der Berührung der beiden Fahrzeuge geriet der Unfallgegner ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelschutzplanke und kam letztlich mitten auf der Fahrbahn zum Stillstand. Der Unfallverursacher verließ den Unfallort und flüchtete.

Bei dem Unfall wurde der unbeteiligte Fahrer schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Im Rahmen der Fahndung konnte der Flüchtige Fahrer auf der A 48 gestellt werden. Das Fahrzeug war derart beschädigt, dass eine Weiterfahrt unmöglich war. Der Verursacher hatte erheblich dem Alkohol zugesprochen und brachte es auf einen Wert von 1,16 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Nachricht vom 01.11.2018 www.ww-kurier.de