WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Flächenbrand bei Liebenscheid war schnell unter Kontrolle
Rund 2.000 Quadratmeter Waldboden fielen am Mittwoch (12. September) in der Nähe von Liebenscheid an der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen einem Flächenbrand zum Opfer. Die heimischen Feuerwehren und die Feuerwehr des Siegerland-Flughafens hatten den Brand schnell unter Kontrolle und konnten das Übergreifen der Flammen auf angrenzenden Baumbestand verhindern.
In der Gemarkung Liebenscheid kam es zu einem Flächenbrand. (Fotos: RS Media) Liebenscheid. Am gestrigen Mittwoch (12. September) gegen 15.35 Uhr wurde die Renneröder Feuerwehr über einen Waldbrand in der Gemarkung Liebenscheid an der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen informiert. Demnach kam es dort zu einem Flächenbrand von etwa 2.000 Quadratmetern Waldboden. Bäume waren dabei nicht betroffen. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Derzeitigem Ermittlungsstand nach dürfte, so die Pressemitteilung der Polizei, eine Brandstiftung auszuschließen sein. Insgesamt waren 38 Kräfte der umliegenden Feuerwehren sowie die Flughafenfeuerwehr des Siegerland-Flughafens im Einsatz. (PM)
   
Nachricht vom 13.09.2018 www.ww-kurier.de