WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Am heutigen Dienstag wieder Unwettergefahr
Der Deutsche Wetterdienst warnt ab den heutigen Mittagsstunden (29. Mai) vor lokalen Unwettern im Verbreitungsgebiet der Kuriere. Die ersten Gewitter werden ab 12 Uhr erwartet. Die Gewittertätigkeit wird erst in der zweiten Nachthälfte zum Mittwoch nachlassen. Daneben gibt es in unserer Region eine starke Wärmebelastung.
Bei heftigem Starkregen fließt plötzlich ein Bach durch den Garten. Archivfoto: NR-KurierRegion. „Vor allem ab den Mittagsstunden bis in die erste Nachthälfte zum Mittwoch treten häufig starke Gewitter und einzelne schwere Gewitter auf“, kündigt der Deutsche Wetterdienst an. Dabei muss zum Teil mit Unwettern durch heftigen Starkregen um die 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, Hagel mit Korngrößen um drei Zentimeter sowie Sturmböen (um 80 Stundenkilometer, Bft 9) gerechnet werden.

Lokal ist auch extrem hefiger Starkregen mit Mengen über 60 Liter pro Quadratmeter pro Stunde wahrscheinlich. Dann besteht die Gefahr von Sturzfluten. Erst in der zweiten Nachthälfte zum Mittwoch wird die Gewitterneigung nachlassen. (woti)
Nachricht vom 29.05.2018 www.ww-kurier.de