WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Christel Sältzer führt weiterhin die Sport- und Wanderfreunde Hachenburg
Hachenburg. Christel Sältzer bleibt Vorsitzende der Sport- und Wanderfreunde Hachenburg e. V. Die Führungsmanagerin des Vereines wurde bei der Jahreshauptversammlung einstimmig bestätigt. Als neuer zweiter Vorsitzender wurde Ulli Hammer aus Hachenburg ohne Gegenstimme gewählt. Kurt Strunk bleibt weiterhin Ehrenvorsitzender des Vereines.
Die wiedergewählte Vereinsvorsitzende Christel Sältzer ehrt Paul Lück aus Hachenburg für              32 Jahre treue ehrenamtliche Dienste für den Verein. (Foto: Verein) Hachenburg. In einer gut besuchten und harmonisch verlaufenen Jahreshauptversammlung bestätigten die Mitglieder der Sport- und Wanderfreunde Hachenburg e. V. in ihrer Jahreshauptversammlung Christel Sältzer aus Mündersbach einstimmig in ihrem Amt als erste Vorsitzende des Vereines. Ihr zur Seite stehen Ulli Hammer aus Hachenburg, Siegfried Freitag aus Mudenbach und Rosita Losse aus Dierdorf. Christel Sältzer bedankte sich bei allen, die zum Vereinsleben positiv beigetragen haben. Die Vorsitzende ließ in ihrem Tätigkeitsbericht das Geschäftsjahr noch einmal Revue passieren. Der Verein versucht im Sport die soziale Integration zu fördern, möchte Sprachbarrieren abbauen, kulturelle Vorbehalte überwinden, offen sein für Flüchtlinge und zur Gewaltprävention beitragen.

Ilona Dette aus Erfurt, Paul Lück aus Hachenburg, Hubert Orthey aus Nister und Franz Bechtel aus Mörsbach-Burbach wurden schließlich für über 30 Jahre ehrenamtliche treue Dienste für den Verein mit einer Uhr mit Widmung und einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. In der Jahreshauptversammlung wurden auch zukünftige Ziele abgesteckt. Dazu gehört unter anderem weiterhin eine qualifizierte und gesundheitsfördernde Vereinsarbeit für Kinder, Jugendliche, Flüchtlinge, Senioren und die Bürger von Hachenburg und Umgebung. (PM)
Nachricht vom 29.03.2018 www.ww-kurier.de