WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Parkplatz wird für Kita-Pavillondorf gesperrt
Der Parlplatz Buchenstraße in Montabaur-Horressen wird gesperrt. Die Fläche wird für ein Pavillondorf für die Kindertagesstätte (Kita) St. Johannes der Täufer benötigt, weil das eigentliche Kita-Gebäude wegen Schimmelbefalls nicht mehr genutzt werden kann. Daher zieht die Kita für die Dauer von rund zwei Jahren bis zur Fertigstellung ihres Neubaus in das Pavillondorf. Der Parkplatz wird ab dem 9. April teilweise und ab dem 27. April komplett gesperrt.
Auf dem Parkplatz in der Ortsmitte von Montabaur-Horressen wird ein Pavillondorf als Ausweichquartier für die Kita St. Johannes der Täufer errichtet. Der Parkplatz wird deshalb für rund zwei Jahre gesperrt. (Foto: Verbandsgemeinde Montabaur) Montabaur-Horressen. Der öffentliche Parkplatz an der Buchenstraße in der Ortsmitte von Montabaur-Horressen wird ab dem 9. April zunächst teilweise und ab dem 27. April 2018 komplett gesperrt. Auf der Fläche wird ein Pavillondorf errichtet, in dem die Kindertagesstätte (Kita) St. Johannes der Täufer für gut zwei Jahre untergebracht wird, bis der Neubau unweit der Waldschule fertiggestellt ist. Die Maßnahme wurde notwendig, weil das ursprüngliche Gebäude der Kita (gegenüber dem Parkplatt) im Herbst wegen des Verdachts auf Schimmelbefall geschlossen worden war.

Auf dem Parkplatz wird eine modular aufgebaute Pavillonanlage errichtet. Dort werden die bis zu 75 Kinder der Kita St. Johannes der Täufer in den nächsten zwei Jahren betreut. Dazu müssen zunächst einige Erschließungsarbeiten vorgenommen werden: Es müssen Leitungen für Wasser, Abwasser, Strom und Telekommunikation installiert werden und der Untergrund entsprechend hergerichtet werden. Das passiert im Zeitraum vom 9. bis zum 27. April. Während dieser Phase stehen noch einige Stellplätze auf dem Parkplatz zur Verfügung. Anschließend werden die Pavillons aufgebaut und eingerichtet, so dass ab dem 27. April der Parkplatz komplett gesperrt wird. Während der Anlieferung der Pavillons kann es kurzzeitig und kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen kommen. Ab dem 15. Juni wird die Kita dann ihr neues Übergangsquartier beziehen und so lange dort bleiben bis der Neubau unweit der Waldschule fertiggestellt ist.

Der Parkplatz wird häufig von Besuchern und Nutzern des benachbarten Sportplatzes belegt. Für sie wird es Ausweichparkplätze am Waldspielplatz (Ende Westerwaldstraße) geben und von dort eine Fußgängerumleitung über die Straße „Am Walde“ zum Sportplatz. Sowohl die Ausweichparkplätze als auch der Fußweg werden entsprechend ausgeschildert.
Nachricht vom 28.03.2018 www.ww-kurier.de