WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Politik
CDU-Kreistagsfraktion besuchte Marktführer für Apothekenbedarf
Innovative wirtschaftliche Betätigung und Engagement für zeitgenössische Kunst ließen die Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion bei einem Besuch von Wepa-Apothekenbedarf und dem Kunstraum am Limes in Hillscheid auf sich wirken. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel und Landrat Achim Schwickert dankten Seniorchef Dr. Axel Ciesielski für die beeindruckende Führung durch die Ausstellungs-Apotheke und den Einblick in das zeitgenössische Kunstschaffen.
Claudia Schwan von der WEPA-Ausstellungs-Apotheke demonstriert den Mitgliedern der CDU-Kreistagsfraktion die hygieneoptimierte Salbenherstellung. (Foto: CDU-Kreistagsfraktion)
Hillscheid. Dr. Axel Ciesielski machte die CDU-Kommunalpolitiker zunächst mit dem traditionellen Abgabegefäß in der Apotheke, der Kruke, einem Steinzeuggefäß zur Aufnahme von Salbenrezepturen bekannt. Die Kruken wurden im Kannenbäckerland hergestellt. In Zusammenarbeit mit dem Künstler Gereon Krebber hat Wepa der Kruke, ein Denkmal gesetzt. Zwei Jahre dauerte die Fertigung des 2,50 Meter hohen, bauchigen Gefäßes mit Deckel. Seit Sommer 2016 ist die überdimensionierte Skulptur auf dem Firmengelände zu bewundern.

In der unternehmenseigenen Ausstellungs-Apotheke wurde dann die Weiterentwicklung der Kruke vorgestellt. Ciesielski und Mitarbeiterin Claudia Schwan machten zunächst deutlich, dass die Herstellung von Arzneimitteln in den unterschiedlichsten Darreichungsformen nach wie vor eine elementare Aufgabe der Apotheken ist. Dabei spielen die Faktoren Qualität, Hygiene und Anwenderfreundlichkeit eine sehr bedeutende Rolle. Mit Einführung der Drehdosierkruken und des Herstellungs-Systems Topitec konnte Wepa Apothekenbedarf eine neue Zeitrechnung in diesem Metier einläuten. Erstmalig wurde den Apotheken ein Misch- und zugleich Abgabebehältnis in unterschiedlichen Größen angeboten, welches durch sein innovatives Design die Zubereitung vor dem direkten Zugriff des Anwenders schützt. Durch eine Dreh-Bewegung des Bodens wird dosiert nur so viel „Salbe“ aus der Kruke gespendet, wie für eine erfolgreiche Therapie benötigt wird. Schulung und technischer Kundendienst für die Apotheken werden von Wepa bereitgestellt.

Wepa Apothekenbedarf blickt mittlerweile auf über 130 Jahre deutsche Firmengeschichte zurück. Aktuell sind in dem mittelständischen Unternehmen rund 450 Mitarbeiter beschäftigt. Seit der Gründung befindet es sich im Familienbesitz. Wichtig ist es Ciesielski , dass die persönliche Beratung von Mensch zu Mensch vor Ort in der Apotheke unterstützt wird. Fachberater und technische Spezialisten sind bundesweit jeden Tag in den Apotheken im Einsatz.

Einen Einblick in die Welt eines leidenschaftlichen Sammlers zeitgenössischer Kunst erhielten die Kommunalpolitiker beim Rundgang durch die nahe gelegene Galerie Kunstraum am Limes. Dr. Axel Ciesielski konnte hier unter anderem Werke von Sigmar Polke, Imi Knoebel, Katharina Sieverding, Daniel Lergon, Gereon Krebber, und K.O. Götz, Polkes Lehrer an der Düsseldorfer Akademie vorstellen. Besichtigungen sind nach Vereinbarung möglich. (Kontakt: Kunstraum am Limes, Tel. 02624 – 9432169; E-Mail: info@kunstraum-am-limes.de). (PM)
Nachricht vom 18.03.2018 www.ww-kurier.de